BNY Mellon Service KAG

Mitglied im BVI LogoDie BNY Mellon Service KAG als ein neutraler, unabhängiger Dienstleister steht für folgende Werte:

Flexibel
Kurze Entscheidungswege, anpassbare Systeme und Prozesse.

Serviceorientiert
Maßgeschneiderte Leistungen und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Kompetent
Ausgewiesene Experten im Spezialgebiet und langjährige Erfahrung im Kerngeschäft.

Ambitioniert
Ambitionierter Dienstleister für ambitionierte Kunden.

Ganzheitlich
Angebot eines ganzheitlichen Leistungsspektrums.

"Wir sind zur Zusammenarbeit geboren."
Marc Aurel (121 bis 180),
später: Marcus Aurelius Antonius,
römischer Kaiser 161 bis 180 und Philosoph

Service-KVG Konzepte

Fondsgesellschaften, deren strategischer Fokus auf dem Asset Management liegt, die jedoch weniger auf administrativen Tätigkeiten im Back- und Middle-Office ausgerichtet sind, bieten wir zielführende Outsourcing-Lösungen an. Auch KVGen, die den zeitlichen und finanziellen Aufwand eines Systemwechsels vermeiden, dennoch aber weiterhin die operativen administrativen Tätigkeiten eigenständig betreiben möchten, finden bei uns eine passende Lösungsalternative.

Unsere Dienstleistungspalette reicht vom "technischen" Outsourcing, also der Möglichkeit, unsere Systemlandschaft verbunden mit dem zugehörigen Datenmanagement zu nutzen, bis hin zu einem Full-Service-Angebot. Ausgehend von Ihrer strategischen Ausrichtung sind unterschiedliche Ausprägungen der Auslagerung von Leistungskomponenten darstellbar, welche wir Ihnen oder Ihren Kunden direkt zur Verfügung stellen.

Datenmanagement

Unser Datenmanagement umfasst umfangreiche Kursprüfungen ebenso wie die Bereitstellung von Verlaufs- und Schlusskursen. Dabei pflegen und verwalten wir neben Gattungs- und Fondsstammdaten aller Art auch die Daten Ihrer Partner. Bei der Überwachung und Verarbeitung von Ereignisdaten gehört die Berücksichtigung von Abgeltungsteueraspekten für uns selbstverständlich dazu.

Da das Datenmanagement zur Pflege und Verwaltung der Stamm- und Marktdaten aus unserer Sicht ein elementarer Erfolgsfaktor ist, haben wir diesen Themenbereich in einer eigenen Abteilung zentral angesiedelt.

Als Datenlieferanten nutzen wir marktgängige Anbieter wie WM oder Bloomberg. Umgekehrt versorgen wir auch die relevanten Datenprovider mit den nötigen Fondsdaten (zum Beispiel tägliche Fondspreise), damit die Vertriebsstellen auf die notwendigen Informationen zeitnah und flexibel zugreifen können.

Die 7 Kernaufgaben im Überblick:

Fondsstammdaten: Neuanlage, Pflege und Kontrolle von Fondstammdaten, Gebührenmodellen und Geschäftsverbindungen auf Basis der Fondsverträge

Gattungsstammdaten: Neuanlage, Pflege, Kontrolle und Schnittstellenbearbeitung von Gattungsstammdaten für Wertpapiere und Derivate

Ereignisdaten: Kontrolle und Verarbeitung von Ereignisdaten (Kapitalmaßnahmen, Dividenden, Kupons, Ausschüttungen), Berücksichtigung der Abgeltungsteuer

Transaktionsdaten: Bearbeitung von Umsatzschnittstellen (Wertpapiere, Derivate, Konten, WP-Leihe)

Kursdaten: Einspielung und Plausibilisierung der (Bewertungs-)Kurse: Schluss- und Verlaufskurse

Bewertungszyklen: Anstarten der Bewertungszyklen für die Fondsbuchhaltung

Fondspreisveröffentlichung: Verteilung von Fondspreisen und Steuerkennzahlen

Fondsbuchhaltung

Nach der Anlageentscheidung durch Ihren Fondsmanager übernimmt unsere Fondsbuchhaltung die weitere Abwicklung.

Alle Geschäftsvorfälle, Forderungen, Verbindlichkeiten, Ertragsgutschriften und Kapitalmaßnahmen werden mit einem hohen Automatisierungsgrad gebucht. Durch eine IT-Plattform mit großer technischer Flexibilität sind wir einerseits in der Lage, eine breite Produktpalette in unseren Sondervermögen abzubilden als auch andererseits auf geänderte gesetzliche Vorschriften oder neue Kapitalmarktprodukte zeitnah einzugehen. Auch die Darstellung von segmentierten bzw. tranchierten Fonds stellen wir für Sie dar.

Im Rahmen der täglichen Fondsbewertung berechnen wir die Steuerkennzahlen, Aktiengewinn, Zwischengewinn, TIS, Ö-Kest und Immobiliengewinn im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften. Selbstverständlich übernehmen wir auf Wunsch die Abwicklung Ihrer Quellensteueranträge und die Überwachung von Steuerrückerstattungen.

Neben dem Tagesgeschäft umfasst unser Fondsbuchhaltungsservice auch Fondsneuauflagen, Fondsfusionen, Jahresabschlussarbeiten, Ausschüttungen und Thesaurierungen. Bei Erstellung des Jahresabschlusses ermitteln wir das Zahlenwerk zur Ertragsverwendung. Unser Service reicht von der Steueranmeldung über die Abstimmung mit den von Ihnen gewünschten Wirtschaftsprüfern bis hin zur Abgabe der Feststellungserklärung. Grundsätzlich wird der Halbjahres- bzw. Jahresbericht gemäß BVI-Muster in unserem Reporting-Tool erstellt. Gerne berücksichtigen wir bei der Berichtserstellung auch Ihre Vorgaben.

Unsere Fondsbuchhaltungsservices kurz gefasst:

  • Buchhaltung nach HGB und IFRS
  • Abgleich und Kontrolle von Order vs. Abrechnungen (Abrechnungskontrolle)
  • Fondspreisermittlung und Abstimmung für Spezial(investment)- und Publikumsfonds
  • Erstellung des Jahresabschluss/-berichte
  • Ermittlung steuerlicher Kennzahlen
  • Übernahme der Steuererklärung, Überwachung und Abwicklung  von Anträgen und Rückerstattungen (Quellensteuerrückerstattung — Kest-/Soli-Rückerstattung)  

 

IFRS Service

Um den Standards der internationalen Rechnungslegung gerecht zu werden, haben wir in unserer Fondsbuchhaltung ein fachkundiges IFRS-Team aufgebaut.

Wir sind in der Lage, die relevanten Daten per Schnittstelle direkt in Ihr DV-System einzuspielen. In Abhängigkeit von der von Ihnen gewählten Service-Stufe reicht die Datenlieferung von einer HGB-Rohdatenlieferung über eine IFRS-Rohdatenlieferung bis hin zum Full-Service. Hierbei erhalten Sie ein umfassendes IFRS-Reporting und haben die Möglichkeit, eigene Wünsche bezüglich Konzernrichtlinien, Bewertungsregeln, Berichtswesen und Impairments einzubringen.

Unser mehrstufiges IFRS Leistungspaket baut sich wie folgt auf:

Variante I: Rohdaten-Lieferung über XFIL-Schnittstelle (z.B. nach SAP)

Dieser Service beinhaltet die flexible Rohdatenlieferung (Stammdaten, Buchungssätze, Bestandsdaten) über eine XFIL-Schnittstelle entsprechend der Vorgaben des Kunden (Bewertungsregeln, Berichtswesen) z.B. nach SAP. Die Rohdaten werden periodisch (z.B. monatlich) geliefert.

Variante II: IFRS Accounting & Reporting (Excel Format)

Dieser Service beinhaltet die Lieferung eines IFRS Reportings im Excel-Format. Hierfür bieten wir ein eigenes IFRS Package an, welches auf Kundenwunsch flexibel angepasst werden kann. Das IFRS Reporting wird entsprechend der Vorgaben des Kunden (Bewertungsregeln, Berichtswesen, Impairments) erstellt. Beim Erstellen eines individuellen Kunden-Reportings entsteht je nach Gestaltung ein einmaliger Zeitaufwand zur Institutionalisierung und Abstimmung.

Gesetzliches Meldewesen

Im gesamten Bereich Meldewesen unterstützen wir Sie gemäß Ihren individuellen Vorgaben. Neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Meldewesen erstellen wir unter anderem auch VAG-Reporting oder Meldungen zur neuen Solvabilitätsverordnung bzw. zur GroMIKV.

Unter der Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten verstehen wir insbesondere die AWV-Meldung, die Bundesbankstatistik, die Meldung der Geldmarktfonds und die Mitteilung gemäß § 93 Absatz 2 InvG. Auch bei branchenüblichen Meldungen wie z.B. BVI- und DPG-Meldungen unterstützen wir Sie gerne.

Risikomanagement und - Controlling

Unser Risiko-Controlling überwacht ex post die Einhaltung der gesetzlichen Anlagegrenzen nach deutschem oder Luxemburger Recht sowie der vertraglichen Anlagegrenzen.

Darüber hinaus führen wir für jeden Fonds ein Fondsprofil, in welchem sämtliche individuell vereinbarten Limite hinterlegt werden. Somit ermöglichen wir Ihnen eine individuelle und detaillierte Fondssteuerung, bei der wir äußerst flexibel und zeitnah auf Änderungswünsche reagieren können. Die Überwachung von Anlagegrenzen kann sowohl auf Subfonds- und Masterfondsebene, auf Investorenebene oder über mehrere Fonds als Fondsgruppe erfolgen. Alle vom Risiko-Controlling parametrisierten Anlagegrenzen werden 1-zu-1 in der ex ante Grenzprüfung verwendet, wodurch wir eine höchstmögliche Sicherheit zur Vermeidung von aktiven Grenzverletzungen sicherstellen.

Die Marktrisikomessung können wir sowohl anhand des einfachen als auch des qualifizierten Ansatzes im Sinne der Derivateverordnung (beziehungsweise für einfache und komplexe Fonds in Luxemburg) für Sie vornehmen. Für die Ermittlung des Marktrisikos nach dem qualifizierten Ansatz nutzen wir das Risikosystem RiskWatch der Firma Algorithmics. Dieses leistungsfähige System versetzt uns in die Lage, Ihnen eine etablierte Value-at-Risk-Messung, individuelle Stresstests, Modellvalidierungen durch Backtests für eine breite Palette von Produkten anbieten zu können. Zudem verfügt es über die nötige Flexibilität, Ihnen nach einer kurzen Einführungsphase Produkte, die noch nicht auf unserer Positivliste stehen, anbieten zu können.

Unser täglicher Datenfluss zur Risikomessung stellt sich wie folgt dar:

Datenfluss zur Risikomessung

Weiterhin können Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen im Umgang mit strukturierten Produkten, Zertifikaten, Verbriefungen, inländischen und ausländischen Investmentfonds sowie Hedgefonds-Produkten profitieren, indem wir für Sie die gesetzlich erforderlichen Zulässigkeitsprüfungen vor Erwerb dieser Produkte durchführen.

Dank unserer leistungsfähigen Datawarehouse-Infrastruktur können wir Ihnen neben unserem Standardreporting ein individuell vereinbartes Anlagegrenzprüfungs- und Risikoreporting anbieten. Direktanlagen beziehen wir gerne mit ein. Ebenfalls unterstützen wir Sie bei der Erfüllung von gesetzlichen Meldepflichten im Zusammenhang mit der Anlagegrenzprüfung und der Marktrisikomessung.

Kernaufgaben unseres Risiko-Controllings:

  • Limitüberwachung/Compliance der gesetzlichen Anlagegrenzen
  • Compliance von vertraglich vereinbarten Anlagegrenzen und Sondervereinbarungen
  • Marktrisikomessung nach einfachem oder qualifizierten Ansatz der Derivateverordnung
  • Qualifizierte Prüfung und Beratung der erwerbbaren Instrumente und Anlagekonzepte
  • Initiierung und Koordination von Neue-Produkte-Prozessen
  • Risikoadäquate Abdeckung einer breiten Produktpalette

Reporting

Unser tägliches Fonds-Reporting enthält detaillierte Angaben ebenso wie aggregierte Strukturübersichten auf Master- und Subfondsebene. Eine Auswahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Formaten ist dabei für uns selbstverständlich. Über das Kundenreporting hinaus können wir für Sie umfangreiche Sonderreports — z.B. für Anlageausschusssitzungen — maßschneidern. Dabei legen wir besonderen Wert auf relative Betrachtungen und Risikokennziffern.

Wir erstellen Ihnen täglich ein leistungsfähiges Reporting, welches wir auf Wunsch auch Ihren Kunden oder einem Asset Manager Ihrer Wahl zusenden können. Neben der direkten Zusendung besteht auch die Möglichkeit, die Reports online anzusehen oder sie selbständig aus unserem Online-Tool herunterzuladen.

Das Reporting ist sowohl auf Ebene der einzelnen Subfonds als auch des Masterfonds verfügbar. Alternativ können wir unser Reporting auch auf Investorenebene oder für individuelle Fondsgruppen erstellen. Im Rahmen des White-Labelings sind Ihre Reports auch mit Ihrem eigenen Logo erhältlich. Meldereportings wie Solvabilität, VaR und VAG sind selbstverständlich auch in unserem Standardpaket enthalten.

Kundenreporting

Reporting-Services der BNY Mellon Service KAG:

  • Regelmäßige (z.B. täglich, monatlich) Bereitstellung von umfangreichen Reporting-Paketen in unterschiedlichen Datenformaten
  • Erstellung aussagekräftiger Unterlagen für Anlageausschusssitzungen
  • Sicherstellung einer hohen Datenqualität durch Qualitätskontrollen und Auswertungen

Musterreports:

Performancemessung und - Analyse

Im Rahmen der Performancemessung liefern wir Ihnen eine tägliche Darstellung Ihrer Fondsperformance sowie der von Ihnen gewünschten Benchmark. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Performance- und Attributionsanalysen, die wir in Zusammenarbeit mit der DPG (Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbH) erstellen. Alle Analysen werden individuell auf Ihren Bedarf und auf Ihre jeweiligen Schwerpunkte abgestimmt.

Die Performance berechnen wir nach der BVI-Methode, die die exakte Form der zeitgewichteten Renditeberechnung (Time-weighted Rate of Return) darstellt. Diese absolute oder auch relative Performance Ihrer Fonds ist für beliebig viele Zeiträume abrufbar. Innerhalb von Masterfonds können wir auch für Subfonds entsprechende Performanceanalysen erstellen. Auf Subfondsebene beziehungsweise auf Einzelwertpapierebene wird die Performance mit der Modified-Dietz-Methode berechnet.

Parallel zur offiziellen juristischen Fondspreisermittlung bewerten wir auf täglicher Basis alle Portfolios nochmals mit Schlusskursen, um bei der Performancemessung marktbedingte Schwankungen — durch zeitliche Abweichung zwischen dem Zeitpunkt offizieller Bewertung und Kursermittlung der Indizes zu Schlusskursen — zu vermeiden.

Alle Performanceberechnungen basieren auf den methodischen Vorgaben von GIPS und entsprechen den internationalen Standards.

Zusätzlich bieten wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Performanceanalysen, die wir in Zusammenarbeit mit der DPG erstellen. Performanceergebnisse können wir Ihnen hierüber bis auf Einzeltitelebene anbieten. Über einen monatlichen DPG-Standardbericht hinaus sind individuelle Analysen auf Wunsch jederzeit möglich.

Folgende wesentliche Performancekennzahlen können wir unter anderem zur Verfügung stellen:

  • Benchmarkperformance
  • Ertrag/Risiko
  • Sharpe Ratio
  • Information Ratio
  • Tracking Error ex post
  • Jensen's Alpha
  • Alpha
  • Beta
  • Bestimmtheitsmaß
  • Maximum Draw Down

Trading Desk und Middle Office

Ein weiteres erfolgreiches Modul im Rahmen unseres Dienstleistungsangebotes ist der Trading Desk der BNY Mellon Service KAG. Die Anlageentscheidungen werden durch Ihre Portfoliomanager getroffen, für die Ausführung steht Ihnen unser Trading Desk zur Seite — natürlich unter Berücksichtigung von Best Execution-Aspekten. Dieser handelt für Sie alle vom Sondervermögen erwerbaren Assets u. a. festverzinsliche Wertpapiere, Aktien, Futures & Optionen, CDS, SWAPS, Zielfonds und Devisen. Das Middle-Office übernimmt die Ausführungskontrolle.

Schon in der Findungsphase einer Anlageentscheidung können die Mitarbeiter unseres Trading Desks Ihre Portfoliomanager aufgrund langjähriger Erfahrungen mit wertvollen Informationen zu Markttrends, Titelliquidität an verschiedenen Börsenplätzen sowie möglichen Handelsstrategien schnell und präzise zu versorgen. Vor der Ausführung der Order überprüfen wir auf Wunsch, ob die Transaktionen dem Fondsprofil entsprechen. Zusätzlich können wir eine Pre-Trade-Prüfung hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher und vertraglicher Anlagegrenzen durchführen.

Bei der Orderübermittlung können Sie uns gern einen von Ihnen präferierten Broker nennen bzw. können wir bei der Mandatsaufnahme eine entsprechende Brokerliste mit Ihnen abstimmen. Wir verfügen über langjährige Erfahrung am Markt und damit auch über ein eigenes breites globales Brokernetz. Unser Trading Desk ermöglicht Ihnen einen direkten Zugang zu den Kapitalmärkten und Unternehmen, die in Ihrem Anlageinteresse sind.

Neben der Ausführungskontrolle unterstützt das Middle-Office die Asset Manager bei der Abwicklung von Kapitalmaßnahmen. Hier bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit eines "Proxy Votings" zur direkten Ausübung Ihrer Stimmrechte.

Unsere Kernkompetenzen im Fokus:

  • Handel nach "Best Execution"-Ansatz inkl. Ausführungskontrolle
  • Langjährige Handelsexpertise und Verfügbarkeit eines globalen Brokernetzes
  • Hohe Abdeckung einer breiten Produktpalette
  • Unterstützung von Outsourcing- und Advisory-Modellen (inkl. Pre-Order-Check)
  • Order Lifetime-Circle
  • Ausführungskontrolle

Projekt- und Systemmanagement

Kurze Entscheidungswege, anpassbare Systeme und Prozesse sowie die Unabhängigkeit in der Wahl unserer Partner stellen die Grundlage unseres Leistungsangebotes dar. In einer sich laufend verändernden Umwelt sind Projekte Alltag und eine stabile Systemlandschaft die Basis.

Gerade im Hinblick auf die Ausrichtung unseres Geschäftes auf administrative Tätigkeiten hängt unser Erfolg und ihr Vertrauen von reibungslos funktionierenden Systemen, flexibel anpassbaren Schnittstellen und effizienten Abläufen ab. Daher werden die Spezialisten für Systeme und Prozesse bereits frühzeitig in die Analyse, Planung und Anbindung neuer Mandatsbeziehungen einbezogen und können mit unseren Mandanten bedarfsgerechte und zielführende Lösungen erarbeiten und umsetzen.

Unser Leistungsspektrum auf einen Blick:

  • langjährige Erfahrungswerte und Projekt-Know-how
  • moderne Systemlandschaft und Infrastruktur mit hoher STP-Fähigkeit
  • Systemnutzung von Order bis Buchhaltung
  • Mandantenfähigkeit
  • Ausfallsicherheit
  • Skalierbarkeit

Master-KVG Lösungen

Im Rahmen unserer Dienstleistungen bieten wir Ihnen flexible Ihrem Bedarf entsprechende Master-KVG Lösungen an.

Mittels eines umfangreichen Kundenreportings, eines exzellenten Risikomanagements und einer umfassenden Performancemessung können Sie sowohl die Einzelergebnisse der von Ihnen ausgewählten Manager zum Beispiel auf Subfondsebene, aber nach Ihren Vorgaben auch die zusammengefassten Gesamtergebnisse auf Investorenebene (auf Basis des Master-Fonds) überwachen und analysieren. Auch Ihre Direktanlagen können wir in diese Betrachtung einbeziehen.

Mit nahezu 20 Verwahrstellen und über 90 Asset Managern — national wie international — haben wir bereits weitreichende Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern.

Vorteile der Master-KVG Lösung der BNY Mellon Service KAG:

Verringerter administrativer Aufwand durch eine zentrale Geschäftsbeziehung

  • Bessere Vergleichbarkeit durch einheitliche Bewertungsverfahren
  • Schnelleres Erfassen des Gesamtportfolios durch einheitliches Reporting des Gesamtinvestments (inkl. Direktanlagen)
  • Strategische Steuerung des Gesamtinvestments
  • Portfolioübergreifendes Risikomanagement
  • Kostentransparenz durch zentrale Serviceadresse
  • Flexibler Austausch von Asset Managern und Depotbanken
  • Overlay Management
  • Transition Management

Datenmanagement

Unser Datenmanagement umfasst umfangreiche Kursprüfungen ebenso wie die Bereitstellung von Verlaufs- und Schlusskursen. Dabei pflegen und verwalten wir neben Gattungs- und Fondsstammdaten aller Art auch die Daten Ihrer Partner. Bei der Überwachung und Verarbeitung von Ereignisdaten gehört die Berücksichtigung von Abgeltungsteueraspekten für uns selbstverständlich dazu.

Da das Datenmanagement zur Pflege und Verwaltung der Stamm- und Marktdaten aus unserer Sicht ein elementarer Erfolgsfaktor ist, haben wir diesen Themenbereich in einer eigenen Abteilung zentral angesiedelt.

Als Datenlieferanten nutzen wir marktgängige Anbieter wie WM oder Bloomberg. Umgekehrt versorgen wir auch die relevanten Datenprovider mit den nötigen Fondsdaten (zum Beispiel tägliche Fondspreise), damit die Vertriebsstellen auf die notwendigen Informationen zeitnah und flexibel zugreifen können.

Die 7 Kernaufgaben im Überblick:

Fondsstammdaten: Neuanlage, Pflege und Kontrolle von Fondstammdaten, Gebührenmodellen und Geschäftsverbindungen auf Basis der Fondsverträge

Gattungsstammdaten: Neuanlage, Pflege, Kontrolle und Schnittstellenbearbeitung von Gattungsstammdaten für Wertpapiere und Derivate

Ereignisdaten: Kontrolle und Verarbeitung von Ereignisdaten (Kapitalmaßnahmen, Dividenden, Kupons, Ausschüttungen), Berücksichtigung der Abgeltungsteuer

Transaktionsdaten: Bearbeitung von Umsatzschnittstellen (Wertpapiere, Derivate, Konten, WP-Leihe)

Kursdaten: Einspielung und Plausibilisierung der (Bewertungs-)Kurse: Schluss- und Verlaufskurse

Bewertungszyklen: Anstarten der Bewertungszyklen für die Fondsbuchhaltung

Fondspreisveröffentlichung: Verteilung von Fondspreisen und Steuerkennzahlen

Fondsbuchhaltung

Nach der Anlageentscheidung durch Ihren Fondsmanager übernimmt unsere Fondsbuchhaltung die weitere Abwicklung.

Alle Geschäftsvorfälle, Forderungen, Verbindlichkeiten, Ertragsgutschriften und Kapitalmaßnahmen werden mit einem hohen Automatisierungsgrad gebucht. Durch eine IT-Plattform mit großer technischer Flexibilität sind wir einerseits in der Lage, eine breite Produktpalette in unseren Sondervermögen abzubilden als auch andererseits auf geänderte gesetzliche Vorschriften oder neue Kapitalmarktprodukte zeitnah einzugehen. Auch die Darstellung von segmentierten bzw. tranchierten Fonds stellen wir für Sie dar.

Im Rahmen der täglichen Fondsbewertung berechnen wir die Steuerkennzahlen, Aktiengewinn, Zwischengewinn, TIS, Ö-Kest und Immobiliengewinn im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften. Selbstverständlich übernehmen wir auf Wunsch die Abwicklung Ihrer Quellensteueranträge und die Überwachung von Steuerrückerstattungen.

Neben dem Tagesgeschäft umfasst unser Fondsbuchhaltungsservice auch Fondsneuauflagen, Fondsfusionen, Jahresabschlussarbeiten, Ausschüttungen und Thesaurierungen. Bei Erstellung des Jahresabschlusses ermitteln wir das Zahlenwerk zur Ertragsverwendung. Unser Service reicht von der Steueranmeldung über die Abstimmung mit den von Ihnen gewünschten Wirtschaftsprüfern bis hin zur Abgabe der Feststellungserklärung. Grundsätzlich wird der Halbjahres- bzw. Jahresbericht gemäß BVI-Muster in unserem Reporting-Tool erstellt. Gerne berücksichtigen wir bei der Berichtserstellung auch Ihre Vorgaben.

Unsere Fondsbuchhaltungsservices kurz gefasst:

  • Buchhaltung nach HGB und IFRS
  • Abgleich und Kontrolle von Order vs. Abrechnungen (Abrechnungskontrolle)
  • Fondspreisermittlung und Abstimmung für Spezial(investment)- und Publikumsfonds
  • Erstellung des Jahresabschluss/-berichte
  • Ermittlung steuerlicher Kennzahlen
  • Übernahme der Steuererklärung, Überwachung und Abwicklung  von Anträgen und Rückerstattungen (Quellensteuerrückerstattung — Kest-/Soli-Rückerstattung)  

 

Gesetzliches Meldewesen

Im gesamten Bereich Meldewesen unterstützen wir Sie gemäß Ihren individuellen Vorgaben. Neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Meldewesen erstellen wir unter anderem auch VAG-Reporting oder Meldungen zur neuen Solvabilitätsverordnung bzw. zur GroMIKV.

Unter der Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten verstehen wir insbesondere die AWV-Meldung, die Bundesbankstatistik, die Meldung der Geldmarktfonds und die Mitteilung gemäß § 93 Absatz 2 InvG. Auch bei branchenüblichen Meldungen wie z.B. BVI- und DPG-Meldungen unterstützen wir Sie gerne.

Risikomanagement und - Controlling

Unser Risiko-Controlling überwacht ex post die Einhaltung der gesetzlichen Anlagegrenzen nach deutschem oder Luxemburger Recht sowie der vertraglichen Anlagegrenzen.

Darüber hinaus führen wir für jeden Fonds ein Fondsprofil, in welchem sämtliche individuell vereinbarten Limite hinterlegt werden. Somit ermöglichen wir Ihnen eine individuelle und detaillierte Fondssteuerung, bei der wir äußerst flexibel und zeitnah auf Änderungswünsche reagieren können. Die Überwachung von Anlagegrenzen kann sowohl auf Subfonds- und Masterfondsebene, auf Investorenebene oder über mehrere Fonds als Fondsgruppe erfolgen. Alle vom Risiko-Controlling parametrisierten Anlagegrenzen werden 1-zu-1 in der ex ante Grenzprüfung verwendet, wodurch wir eine höchstmögliche Sicherheit zur Vermeidung von aktiven Grenzverletzungen sicherstellen.

Die Marktrisikomessung können wir sowohl anhand des einfachen als auch des qualifizierten Ansatzes im Sinne der Derivateverordnung (beziehungsweise für einfache und komplexe Fonds in Luxemburg) für Sie vornehmen. Für die Ermittlung des Marktrisikos nach dem qualifizierten Ansatz nutzen wir das Risikosystem RiskWatch der Firma Algorithmics. Dieses leistungsfähige System versetzt uns in die Lage, Ihnen eine etablierte Value-at-Risk-Messung, individuelle Stresstests, Modellvalidierungen durch Backtests für eine breite Palette von Produkten anbieten zu können. Zudem verfügt es über die nötige Flexibilität, Ihnen nach einer kurzen Einführungsphase Produkte, die noch nicht auf unserer Positivliste stehen, anbieten zu können.

Unser täglicher Datenfluss zur Risikomessung stellt sich wie folgt dar:

Datenfluss zur Risikomessung

Weiterhin können Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen im Umgang mit strukturierten Produkten, Zertifikaten, Verbriefungen, inländischen und ausländischen Investmentfonds sowie Hedgefonds-Produkten profitieren, indem wir für Sie die gesetzlich erforderlichen Zulässigkeitsprüfungen vor Erwerb dieser Produkte durchführen.

Dank unserer leistungsfähigen Datawarehouse-Infrastruktur können wir Ihnen neben unserem Standardreporting ein individuell vereinbartes Anlagegrenzprüfungs- und Risikoreporting anbieten. Direktanlagen beziehen wir gerne mit ein. Ebenfalls unterstützen wir Sie bei der Erfüllung von gesetzlichen Meldepflichten im Zusammenhang mit der Anlagegrenzprüfung und der Marktrisikomessung.

Kernaufgaben unseres Risiko-Controllings:

  • Limitüberwachung/Compliance der gesetzlichen Anlagegrenzen
  • Compliance von vertraglich vereinbarten Anlagegrenzen und Sondervereinbarungen
  • Marktrisikomessung nach einfachem oder qualifizierten Ansatz der Derivateverordnung
  • Qualifizierte Prüfung und Beratung der erwerbbaren Instrumente und Anlagekonzepte
  • Initiierung und Koordination von Neue-Produkte-Prozessen
  • Risikoadäquate Abdeckung einer breiten Produktpalette

Reporting

Unser tägliches Fonds-Reporting enthält detaillierte Angaben ebenso wie aggregierte Strukturübersichten auf Master- und Subfondsebene. Eine Auswahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Formaten ist dabei für uns selbstverständlich. Über das Kundenreporting hinaus können wir für Sie umfangreiche Sonderreports — z.B. für Anlageausschusssitzungen — maßschneidern. Dabei legen wir besonderen Wert auf relative Betrachtungen und Risikokennziffern.

Wir erstellen Ihnen täglich ein leistungsfähiges Reporting, welches wir auf Wunsch auch Ihren Kunden oder einem Asset Manager Ihrer Wahl zusenden können. Neben der direkten Zusendung besteht auch die Möglichkeit, die Reports online anzusehen oder sie selbständig aus unserem Online-Tool herunterzuladen.

Das Reporting ist sowohl auf Ebene der einzelnen Subfonds als auch des Masterfonds verfügbar. Alternativ können wir unser Reporting auch auf Investorenebene oder für individuelle Fondsgruppen erstellen. Im Rahmen des White-Labelings sind Ihre Reports auch mit Ihrem eigenen Logo erhältlich. Meldereportings wie Solvabilität, VaR und VAG sind selbstverständlich auch in unserem Standardpaket enthalten.

Kundenreporting

Reporting-Services der BNY Mellon Service KAG:

  • Regelmäßige (z.B. täglich, monatlich) Bereitstellung von umfangreichen Reporting-Paketen in unterschiedlichen Datenformaten
  • Erstellung aussagekräftiger Unterlagen für Anlageausschusssitzungen
  • Sicherstellung einer hohen Datenqualität durch Qualitätskontrollen und Auswertungen

Musterreports:

Performancemessung und - Analyse

Im Rahmen der Performancemessung liefern wir Ihnen eine tägliche Darstellung Ihrer Fondsperformance sowie der von Ihnen gewünschten Benchmark. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Performance- und Attributionsanalysen, die wir in Zusammenarbeit mit der DPG (Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbH) erstellen. Alle Analysen werden individuell auf Ihren Bedarf und auf Ihre jeweiligen Schwerpunkte abgestimmt.

Die Performance berechnen wir nach der BVI-Methode, die die exakte Form der zeitgewichteten Renditeberechnung (Time-weighted Rate of Return) darstellt. Diese absolute oder auch relative Performance Ihrer Fonds ist für beliebig viele Zeiträume abrufbar. Innerhalb von Masterfonds können wir auch für Subfonds entsprechende Performanceanalysen erstellen. Auf Subfondsebene beziehungsweise auf Einzelwertpapierebene wird die Performance mit der Modified-Dietz-Methode berechnet.

Parallel zur offiziellen juristischen Fondspreisermittlung bewerten wir auf täglicher Basis alle Portfolios nochmals mit Schlusskursen, um bei der Performancemessung marktbedingte Schwankungen — durch zeitliche Abweichung zwischen dem Zeitpunkt offizieller Bewertung und Kursermittlung der Indizes zu Schlusskursen — zu vermeiden.

Alle Performanceberechnungen basieren auf den methodischen Vorgaben von GIPS und entsprechen den internationalen Standards.

Zusätzlich bieten wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Performanceanalysen, die wir in Zusammenarbeit mit der DPG erstellen. Performanceergebnisse können wir Ihnen hierüber bis auf Einzeltitelebene anbieten. Über einen monatlichen DPG-Standardbericht hinaus sind individuelle Analysen auf Wunsch jederzeit möglich.

Folgende wesentliche Performancekennzahlen können wir unter anderem zur Verfügung stellen:

  • Benchmarkperformance
  • Ertrag/Risiko
  • Sharpe Ratio
  • Information Ratio
  • Tracking Error ex post
  • Jensen's Alpha
  • Alpha
  • Beta
  • Bestimmtheitsmaß
  • Maximum Draw Down

Trading Desk und Middle Office

Ein weiteres erfolgreiches Modul im Rahmen unseres Dienstleistungsangebotes ist der Trading Desk der BNY Mellon Service KAG. Die Anlageentscheidungen werden durch Ihre Portfoliomanager getroffen, für die Ausführung steht Ihnen unser Trading Desk zur Seite — natürlich unter Berücksichtigung von Best Execution-Aspekten. Dieser handelt für Sie alle vom Sondervermögen erwerbaren Assets u. a. festverzinsliche Wertpapiere, Aktien, Futures & Optionen, CDS, SWAPS, Zielfonds und Devisen. Das Middle-Office übernimmt die Ausführungskontrolle.

Schon in der Findungsphase einer Anlageentscheidung können die Mitarbeiter unseres Trading Desks Ihre Portfoliomanager aufgrund langjähriger Erfahrungen mit wertvollen Informationen zu Markttrends, Titelliquidität an verschiedenen Börsenplätzen sowie möglichen Handelsstrategien schnell und präzise zu versorgen. Vor der Ausführung der Order überprüfen wir auf Wunsch, ob die Transaktionen dem Fondsprofil entsprechen. Zusätzlich können wir eine Pre-Trade-Prüfung hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher und vertraglicher Anlagegrenzen durchführen.

Bei der Orderübermittlung können Sie uns gern einen von Ihnen präferierten Broker nennen bzw. können wir bei der Mandatsaufnahme eine entsprechende Brokerliste mit Ihnen abstimmen. Wir verfügen über langjährige Erfahrung am Markt und damit auch über ein eigenes breites globales Brokernetz. Unser Trading Desk ermöglicht Ihnen einen direkten Zugang zu den Kapitalmärkten und Unternehmen, die in Ihrem Anlageinteresse sind.

Neben der Ausführungskontrolle unterstützt das Middle-Office die Asset Manager bei der Abwicklung von Kapitalmaßnahmen. Hier bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit eines "Proxy Votings" zur direkten Ausübung Ihrer Stimmrechte.

Unsere Kernkompetenzen im Fokus:

  • Handel nach "Best Execution"-Ansatz inkl. Ausführungskontrolle
  • Langjährige Handelsexpertise und Verfügbarkeit eines globalen Brokernetzes
  • Hohe Abdeckung einer breiten Produktpalette
  • Unterstützung von Outsourcing- und Advisory-Modellen (inkl. Pre-Order-Check)
  • Order Lifetime-Circle
  • Ausführungskontrolle

Vertragsgestaltung

Ständig wachsende Ansprüche gesetzlicher Anforderungen, Gesetzesänderungen in immer kürzeren Intervallen, dies alles erhöht den Bedarf eines umfassenden und praxisorientierten Know-hows, nicht nur im Investmentrecht. Daher steht unsere Rechtsabteilung in engem Kontakt mit den operativen Einheiten unseres Hauses und ist auch bei neuen Mandaten frühzeitig in die Vertragsgestaltungen und Einhaltung gesetzlicher Restriktionen eingebunden.

Als weiteres Leistungsmerkmal der BNY Mellon Service KAG bieten wir einen Class Actions Service für Fonds unserer Gesellschaft beziehungsweise unserer Mandate an. Dieser beinhaltet die Wahrung Ihrer Rechte bei anstehenden Sammel- oder Privatklagen (Opt-Out), beginnend mit der Identifizierung potenzieller Verfahren bis hin zur Anspruchsanmeldung und Abwicklung.

Unsere Fondsauflage-Services:

  • Beratung über mögliche Fondsvehikel
  • Konzeption der Vertragsbedingungen
  • Erstellen des Verkaufsprospektes
  • Anmeldung des Sondervermögens bei der BaFin

Private-Label-Fonds

Als unabhängiger und neutraler Partner stellen wir für Sie die Plattform und die rechtliche Fondshülle, das Management erfolgt dabei durch Sie.

Das Asset Management wird auf Sie oder einen von Ihnen benannten Dritten ausgelagert. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, Sie als Portfolioberater im Rahmen eines Advisorymodells anzubinden. Über unseren Trading Desk geben wir gern Ihre Orderwünsche — natürlich unter Berücksichtigung einer Best Execution — an den Markt. Dabei können wir auf ein breites Brokernetz und langjährige Handelsexpertise zurückgreifen.

Auf Basis der von uns erbrachten Fondsadministration erhalten Sie bewertungstäglich ein umfangreiches Fondsreporting. Gern senden wir Ihnen unser Reporting zu oder informieren Sie per E-Mail, sobald das Reporting in unserem Internetauftritt online bereit steht.

Auch bei Ihren Vertriebsaktivitäten unterstützen wir Sie gern, zum Beispiel durch:

  • Monatlich aktualisierte Factsheets
  • Unterstützung bei der Erstellung von Vertriebsunterlagen
  • Bereitstellung von Vertriebsvereinbarungen mit Banken, Fondsplattformen und Vertriebspartnern
  • Anmeldung der Fonds bei Datenprovidern wie WM oder Bloomberg
  • Tägliche Veröffentlichung der Fondsdaten in den von Ihnen gewünschten Medien
  • Zulassung der Fonds zum öffentlichen Vertrieb in anderen Ländern (inklusive Ermittlung und Ausweis benötigter steuerlicher Kennzahlen)
  • Veröffentlichung der Fondspreise und -unterlagen auf unserer Homepage

Datenmanagement

Unser Datenmanagement umfasst umfangreiche Kursprüfungen ebenso wie die Bereitstellung von Verlaufs- und Schlusskursen. Dabei pflegen und verwalten wir neben Gattungs- und Fondsstammdaten aller Art auch die Daten Ihrer Partner. Bei der Überwachung und Verarbeitung von Ereignisdaten gehört die Berücksichtigung von Abgeltungsteueraspekten für uns selbstverständlich dazu.

Da das Datenmanagement zur Pflege und Verwaltung der Stamm- und Marktdaten aus unserer Sicht ein elementarer Erfolgsfaktor ist, haben wir diesen Themenbereich in einer eigenen Abteilung zentral angesiedelt.

Als Datenlieferanten nutzen wir marktgängige Anbieter wie WM oder Bloomberg. Umgekehrt versorgen wir auch die relevanten Datenprovider mit den nötigen Fondsdaten (zum Beispiel tägliche Fondspreise), damit die Vertriebsstellen auf die notwendigen Informationen zeitnah und flexibel zugreifen können.

Die 7 Kernaufgaben im Überblick:

Fondsstammdaten: Neuanlage, Pflege und Kontrolle von Fondstammdaten, Gebührenmodellen und Geschäftsverbindungen auf Basis der Fondsverträge

Gattungsstammdaten: Neuanlage, Pflege, Kontrolle und Schnittstellenbearbeitung von Gattungsstammdaten für Wertpapiere und Derivate

Ereignisdaten: Kontrolle und Verarbeitung von Ereignisdaten (Kapitalmaßnahmen, Dividenden, Kupons, Ausschüttungen), Berücksichtigung der Abgeltungsteuer

Transaktionsdaten: Bearbeitung von Umsatzschnittstellen (Wertpapiere, Derivate, Konten, WP-Leihe)

Kursdaten: Einspielung und Plausibilisierung der (Bewertungs-)Kurse: Schluss- und Verlaufskurse

Bewertungszyklen: Anstarten der Bewertungszyklen für die Fondsbuchhaltung

Fondspreisveröffentlichung: Verteilung von Fondspreisen und Steuerkennzahlen

Fondsbuchhaltung

Nach der Anlageentscheidung durch Ihren Fondsmanager übernimmt unsere Fondsbuchhaltung die weitere Abwicklung.

Alle Geschäftsvorfälle, Forderungen, Verbindlichkeiten, Ertragsgutschriften und Kapitalmaßnahmen werden mit einem hohen Automatisierungsgrad gebucht. Durch eine IT-Plattform mit großer technischer Flexibilität sind wir einerseits in der Lage, eine breite Produktpalette in unseren Sondervermögen abzubilden als auch andererseits auf geänderte gesetzliche Vorschriften oder neue Kapitalmarktprodukte zeitnah einzugehen. Auch die Darstellung von segmentierten bzw. tranchierten Fonds stellen wir für Sie dar.

Im Rahmen der täglichen Fondsbewertung berechnen wir die Steuerkennzahlen, Aktiengewinn, Zwischengewinn, TIS, Ö-Kest und Immobiliengewinn im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften. Selbstverständlich übernehmen wir auf Wunsch die Abwicklung Ihrer Quellensteueranträge und die Überwachung von Steuerrückerstattungen.

Neben dem Tagesgeschäft umfasst unser Fondsbuchhaltungsservice auch Fondsneuauflagen, Fondsfusionen, Jahresabschlussarbeiten, Ausschüttungen und Thesaurierungen. Bei Erstellung des Jahresabschlusses ermitteln wir das Zahlenwerk zur Ertragsverwendung. Unser Service reicht von der Steueranmeldung über die Abstimmung mit den von Ihnen gewünschten Wirtschaftsprüfern bis hin zur Abgabe der Feststellungserklärung. Grundsätzlich wird der Halbjahres- bzw. Jahresbericht gemäß BVI-Muster in unserem Reporting-Tool erstellt. Gerne berücksichtigen wir bei der Berichtserstellung auch Ihre Vorgaben.

Unsere Fondsbuchhaltungsservices kurz gefasst:

  • Buchhaltung nach HGB und IFRS
  • Abgleich und Kontrolle von Order vs. Abrechnungen (Abrechnungskontrolle)
  • Fondspreisermittlung und Abstimmung für Spezial(investment)- und Publikumsfonds
  • Erstellung des Jahresabschluss/-berichte
  • Ermittlung steuerlicher Kennzahlen
  • Übernahme der Steuererklärung, Überwachung und Abwicklung  von Anträgen und Rückerstattungen (Quellensteuerrückerstattung — Kest-/Soli-Rückerstattung)  

 

Gesetzliches Meldewesen

Im gesamten Bereich Meldewesen unterstützen wir Sie gemäß Ihren individuellen Vorgaben. Neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Meldewesen erstellen wir unter anderem auch VAG-Reporting oder Meldungen zur neuen Solvabilitätsverordnung bzw. zur GroMIKV.

Unter der Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten verstehen wir insbesondere die AWV-Meldung, die Bundesbankstatistik, die Meldung der Geldmarktfonds und die Mitteilung gemäß § 93 Absatz 2 InvG. Auch bei branchenüblichen Meldungen wie z.B. BVI- und DPG-Meldungen unterstützen wir Sie gerne.

Risikomanagement und - Controlling

Unser Risiko-Controlling überwacht ex post die Einhaltung der gesetzlichen Anlagegrenzen nach deutschem oder Luxemburger Recht sowie der vertraglichen Anlagegrenzen.

Darüber hinaus führen wir für jeden Fonds ein Fondsprofil, in welchem sämtliche individuell vereinbarten Limite hinterlegt werden. Somit ermöglichen wir Ihnen eine individuelle und detaillierte Fondssteuerung, bei der wir äußerst flexibel und zeitnah auf Änderungswünsche reagieren können. Die Überwachung von Anlagegrenzen kann sowohl auf Subfonds- und Masterfondsebene, auf Investorenebene oder über mehrere Fonds als Fondsgruppe erfolgen. Alle vom Risiko-Controlling parametrisierten Anlagegrenzen werden 1-zu-1 in der ex ante Grenzprüfung verwendet, wodurch wir eine höchstmögliche Sicherheit zur Vermeidung von aktiven Grenzverletzungen sicherstellen.

Die Marktrisikomessung können wir sowohl anhand des einfachen als auch des qualifizierten Ansatzes im Sinne der Derivateverordnung (beziehungsweise für einfache und komplexe Fonds in Luxemburg) für Sie vornehmen. Für die Ermittlung des Marktrisikos nach dem qualifizierten Ansatz nutzen wir das Risikosystem RiskWatch der Firma Algorithmics. Dieses leistungsfähige System versetzt uns in die Lage, Ihnen eine etablierte Value-at-Risk-Messung, individuelle Stresstests, Modellvalidierungen durch Backtests für eine breite Palette von Produkten anbieten zu können. Zudem verfügt es über die nötige Flexibilität, Ihnen nach einer kurzen Einführungsphase Produkte, die noch nicht auf unserer Positivliste stehen, anbieten zu können.

Unser täglicher Datenfluss zur Risikomessung stellt sich wie folgt dar:

Datenfluss zur Risikomessung

Weiterhin können Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen im Umgang mit strukturierten Produkten, Zertifikaten, Verbriefungen, inländischen und ausländischen Investmentfonds sowie Hedgefonds-Produkten profitieren, indem wir für Sie die gesetzlich erforderlichen Zulässigkeitsprüfungen vor Erwerb dieser Produkte durchführen.

Dank unserer leistungsfähigen Datawarehouse-Infrastruktur können wir Ihnen neben unserem Standardreporting ein individuell vereinbartes Anlagegrenzprüfungs- und Risikoreporting anbieten. Direktanlagen beziehen wir gerne mit ein. Ebenfalls unterstützen wir Sie bei der Erfüllung von gesetzlichen Meldepflichten im Zusammenhang mit der Anlagegrenzprüfung und der Marktrisikomessung.

Kernaufgaben unseres Risiko-Controllings:

  • Limitüberwachung/Compliance der gesetzlichen Anlagegrenzen
  • Compliance von vertraglich vereinbarten Anlagegrenzen und Sondervereinbarungen
  • Marktrisikomessung nach einfachem oder qualifizierten Ansatz der Derivateverordnung
  • Qualifizierte Prüfung und Beratung der erwerbbaren Instrumente und Anlagekonzepte
  • Initiierung und Koordination von Neue-Produkte-Prozessen
  • Risikoadäquate Abdeckung einer breiten Produktpalette

Reporting

Unser tägliches Fonds-Reporting enthält detaillierte Angaben ebenso wie aggregierte Strukturübersichten auf Master- und Subfondsebene. Eine Auswahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Formaten ist dabei für uns selbstverständlich. Über das Kundenreporting hinaus können wir für Sie umfangreiche Sonderreports — z.B. für Anlageausschusssitzungen — maßschneidern. Dabei legen wir besonderen Wert auf relative Betrachtungen und Risikokennziffern.

Wir erstellen Ihnen täglich ein leistungsfähiges Reporting, welches wir auf Wunsch auch Ihren Kunden oder einem Asset Manager Ihrer Wahl zusenden können. Neben der direkten Zusendung besteht auch die Möglichkeit, die Reports online anzusehen oder sie selbständig aus unserem Online-Tool herunterzuladen.

Das Reporting ist sowohl auf Ebene der einzelnen Subfonds als auch des Masterfonds verfügbar. Alternativ können wir unser Reporting auch auf Investorenebene oder für individuelle Fondsgruppen erstellen. Im Rahmen des White-Labelings sind Ihre Reports auch mit Ihrem eigenen Logo erhältlich. Meldereportings wie Solvabilität, VaR und VAG sind selbstverständlich auch in unserem Standardpaket enthalten.

Kundenreporting

Reporting-Services der BNY Mellon Service KAG:

  • Regelmäßige (z.B. täglich, monatlich) Bereitstellung von umfangreichen Reporting-Paketen in unterschiedlichen Datenformaten
  • Erstellung aussagekräftiger Unterlagen für Anlageausschusssitzungen
  • Sicherstellung einer hohen Datenqualität durch Qualitätskontrollen und Auswertungen

Musterreports:

Performancemessung und - Analyse

Im Rahmen der Performancemessung liefern wir Ihnen eine tägliche Darstellung Ihrer Fondsperformance sowie der von Ihnen gewünschten Benchmark. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Performance- und Attributionsanalysen, die wir in Zusammenarbeit mit der DPG (Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbH) erstellen. Alle Analysen werden individuell auf Ihren Bedarf und auf Ihre jeweiligen Schwerpunkte abgestimmt.

Die Performance berechnen wir nach der BVI-Methode, die die exakte Form der zeitgewichteten Renditeberechnung (Time-weighted Rate of Return) darstellt. Diese absolute oder auch relative Performance Ihrer Fonds ist für beliebig viele Zeiträume abrufbar. Innerhalb von Masterfonds können wir auch für Subfonds entsprechende Performanceanalysen erstellen. Auf Subfondsebene beziehungsweise auf Einzelwertpapierebene wird die Performance mit der Modified-Dietz-Methode berechnet.

Parallel zur offiziellen juristischen Fondspreisermittlung bewerten wir auf täglicher Basis alle Portfolios nochmals mit Schlusskursen, um bei der Performancemessung marktbedingte Schwankungen — durch zeitliche Abweichung zwischen dem Zeitpunkt offizieller Bewertung und Kursermittlung der Indizes zu Schlusskursen — zu vermeiden.

Alle Performanceberechnungen basieren auf den methodischen Vorgaben von GIPS und entsprechen den internationalen Standards.

Zusätzlich bieten wir Ihnen auf Wunsch detaillierte Performanceanalysen, die wir in Zusammenarbeit mit der DPG erstellen. Performanceergebnisse können wir Ihnen hierüber bis auf Einzeltitelebene anbieten. Über einen monatlichen DPG-Standardbericht hinaus sind individuelle Analysen auf Wunsch jederzeit möglich.

Folgende wesentliche Performancekennzahlen können wir unter anderem zur Verfügung stellen:

  • Benchmarkperformance
  • Ertrag/Risiko
  • Sharpe Ratio
  • Information Ratio
  • Tracking Error ex post
  • Jensen's Alpha
  • Alpha
  • Beta
  • Bestimmtheitsmaß
  • Maximum Draw Down

Trading Desk und Middle Office

Ein weiteres erfolgreiches Modul im Rahmen unseres Dienstleistungsangebotes ist der Trading Desk der BNY Mellon Service KAG. Die Anlageentscheidungen werden durch Ihre Portfoliomanager getroffen, für die Ausführung steht Ihnen unser Trading Desk zur Seite — natürlich unter Berücksichtigung von Best Execution-Aspekten. Dieser handelt für Sie alle vom Sondervermögen erwerbaren Assets u. a. festverzinsliche Wertpapiere, Aktien, Futures & Optionen, CDS, SWAPS, Zielfonds und Devisen. Das Middle-Office übernimmt die Ausführungskontrolle.

Schon in der Findungsphase einer Anlageentscheidung können die Mitarbeiter unseres Trading Desks Ihre Portfoliomanager aufgrund langjähriger Erfahrungen mit wertvollen Informationen zu Markttrends, Titelliquidität an verschiedenen Börsenplätzen sowie möglichen Handelsstrategien schnell und präzise zu versorgen. Vor der Ausführung der Order überprüfen wir auf Wunsch, ob die Transaktionen dem Fondsprofil entsprechen. Zusätzlich können wir eine Pre-Trade-Prüfung hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher und vertraglicher Anlagegrenzen durchführen.

Bei der Orderübermittlung können Sie uns gern einen von Ihnen präferierten Broker nennen bzw. können wir bei der Mandatsaufnahme eine entsprechende Brokerliste mit Ihnen abstimmen. Wir verfügen über langjährige Erfahrung am Markt und damit auch über ein eigenes breites globales Brokernetz. Unser Trading Desk ermöglicht Ihnen einen direkten Zugang zu den Kapitalmärkten und Unternehmen, die in Ihrem Anlageinteresse sind.

Neben der Ausführungskontrolle unterstützt das Middle-Office die Asset Manager bei der Abwicklung von Kapitalmaßnahmen. Hier bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit eines "Proxy Votings" zur direkten Ausübung Ihrer Stimmrechte.

Unsere Kernkompetenzen im Fokus:

  • Handel nach "Best Execution"-Ansatz inkl. Ausführungskontrolle
  • Langjährige Handelsexpertise und Verfügbarkeit eines globalen Brokernetzes
  • Hohe Abdeckung einer breiten Produktpalette
  • Unterstützung von Outsourcing- und Advisory-Modellen (inkl. Pre-Order-Check)
  • Order Lifetime-Circle
  • Ausführungskontrolle

Vertragsgestaltung

Ständig wachsende Ansprüche gesetzlicher Anforderungen, Gesetzesänderungen in immer kürzeren Intervallen, dies alles erhöht den Bedarf eines umfassenden und praxisorientierten Know-hows, nicht nur im Investmentrecht. Daher steht unsere Rechtsabteilung in engem Kontakt mit den operativen Einheiten unseres Hauses und ist auch bei neuen Mandaten frühzeitig in die Vertragsgestaltungen und Einhaltung gesetzlicher Restriktionen eingebunden.

Als weiteres Leistungsmerkmal der BNY Mellon Service KAG bieten wir einen Class Actions Service für Fonds unserer Gesellschaft beziehungsweise unserer Mandate an. Dieser beinhaltet die Wahrung Ihrer Rechte bei anstehenden Sammel- oder Privatklagen (Opt-Out), beginnend mit der Identifizierung potenzieller Verfahren bis hin zur Anspruchsanmeldung und Abwicklung.

Unsere Fondsauflage-Services:

  • Beratung über mögliche Fondsvehikel
  • Konzeption der Vertragsbedingungen
  • Erstellen des Verkaufsprospektes
  • Anmeldung des Sondervermögens bei der BaFin

Fonds Für Privatanleger

Aktuelle Fondspreise, Verkaufsprospekte, Jahres- und Halbjahresberichte ... hier erhalten Sie aktuelle und wichtigen Informationen rund um die von uns administrierten Publikumsfonds.

Darüber hinaus finden Sie auf den folgenden Seiten wichtige Formulare u. a. zu den Themen Vermögenswirksame Leistungen sowie Riester- und Investmentfondssparverträge, die Sie als pdf-Dokument ausdrucken und ausgefüllt an uns zurücksenden können.

 

Fondspreise

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Anteilspreise unserer Publikumsfonds.

Fondspreise zum 26.05.2015

NameISINAusgabepreisRuecknahmepreisZwischengewinnAktiengewinn_EAktiengewinn_K
AAA Multi Asset Portfolio RenditeDE000A0MY021108,53103,360,394,274,20
AAA Multi Asset Portfolio SicherheitDE000A0MY04797,2593,870,007,417,54
Accellerate VDE000A0DPZE961,5461,540,1015,1214,58
Alpha European OpportunitiesDE000A1W1MC6105,46105,460,008,397,97
ASVK Substanz & WachstumDE000A0M13W234,0532,430,00-42,28-41,55
BFS-Invesco EuroMIXDE000531889355,2053,591,128,227,73
CampanaDE000A1W1MB81122,381122,3884,890,000,00
Castell VV Ausgewogen IDE000A1W1MA01129,971129,9712,005,104,70
Castell VV Ausgewogen RDE000A1JSWM8117,54117,540,7812,6712,22
Castell VV Defensiv IDE000A12BPR0984,29984,291,26-0,15-0,22
Castell VV Defensiv RDE000A1JSWL0112,71112,711,346,336,20
DBC Basic ReturnDE000A0M6MR653,6653,660,0011,3211,31
DBC Dynamic ReturnDE000A0M6MS444,1044,100,0535,9735,35
DBC OpportunityDE000A0NJGR372,9572,950,0133,8533,59
FM Core Index Selection FundDE000701365852,2150,200,247,517,60
FMG Flexible Strategy FundDE000A0YAEH589,3589,350,000,0013,68
Fonds für Stiftungen InvescoDE000802356575,9473,730,5636,9236,28
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ADE000A1JSWP1122,74122,740,0025,5824,62
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen AIDE000A12BPQ2114,68114,680,0013,1012,30
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TDE000A0M8HD2113,87113,870,0056,0455,09
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TIDE000A12BPP4114,57114,570,0013,0512,26
H1 Flexible Top SelectDE000A1CXUZ960,0957,230,2717,0416,88
Invesco Europa Core AktienfondsDE0008470337160,47152,830,03-163,83-165,95
Invesco Global Dynamik FondsDE0008470469200,56191,010,1916,2114,94
Invesco Jordan-Fonds IIDE000A0J2K0657,1557,151,1612,0112,01
Invesco Passiv Plus Aktien Euro FDE000A1JSWS5112,78112,780,0011,309,77
Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits FondsDE000847047797,7693,100,01-52,01-53,75
KB VermögensverwaltungsfondsDE000A1CXUT29,389,110,0116,8116,09
LAGOSDE000A0RKY03137,67137,671,4520,1919,78
MauselusDE000A0DPZF663,3663,360,2717,4216,54
Mercedes-Benz Bank Invesco ZuwachsDE0002160066108,38103,220,770,000,00
MONDEOR Capital Bond FundDE000A1CXUW653,6952,130,002,193,16
MPF AbakusDE000A0RKY60130,27130,272,38-0,12-0,14
MPF AllegroDE000A0M8HA8140,75140,751,324,814,58
MPF AndanteDE000A0RKY11138,56138,564,13-0,14-0,14
MPF AtheneDE000A0M6MX4115,32115,320,228,327,74
MPF CrescendoDE000A1W1MF9103,45103,452,380,000,00
MPF HeraDE000A1JSWN61094,771094,7768,760,000,00
MPF HerkulesDE000A0RKY29142,22142,222,56-3,76-4,20
MPF OrthosDE000A0M8G91144,99138,091,367,447,11
MPF ProtectionDE000A1CXU16117,32117,328,140,010,01
MPF True ValueDE000A0M8HB6127,29127,291,1410,379,77
MPF Value InvestDE000A0NJGT9165,80165,800,2133,0932,08
MPF WatervilleDE000A0M8HC4134,85134,851,0311,3310,77
Multi Asset ComfortDE000A0RKY4552,6852,680,290,000,00
Multi Asset Global VisionDE000A1CXUU0118,66118,660,418,498,54
NeptunDE000A0RKY861081,771081,777,980,000,00
NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIESDE000A0YAEK974,7274,720,00-29,33-30,12
nordIX Renten plusDE000A0YAEJ1111,81111,814,270,000,00
PlutoDE000A1JSWK21117,171117,1738,600,000,00
Postbank BalancedDE000800626364,8861,790,3127,5626,83
Postbank Europa IDE000A1W1MD4114,35114,350,0010,658,93
Postbank Europa PDE000977028951,6949,230,00-18,76-20,16
Postbank EurorentDE000800625560,5058,740,620,000,00
Postbank MegatrendDE000531737487,9583,760,0064,0363,74
Postbank TriselectDE000977037049,3046,950,0511,3110,24
Premium Select Optistyle FundsDE000A0NJGM4117,82117,820,000,006,72
Quants MultistrategyDE000A0RKY52176,57168,160,0069,7068,76
SMS Ars MultiplexDE000A1CXUY252,4352,430,416,646,53
Strategie Welt SecurDE000A0DPZH221,5920,560,17-10,75-10,96
Strategie Welt SelectDE000A0DPZG421,2320,220,0318,6619,04
Tresides Commodity OneDE000A1W1MH595,8095,800,000,000,00
VermögensrefugiumDE000A1CXU08108,34103,180,364,064,02
Vermögensstrategie FTDE000A0NEBN461,0058,651,0011,0410,96
Vermögensverwaltung Dynamic ValueDE000A0M6MV871,2369,830,0026,9526,63
Vermögensverwaltung Global DynamicDE000A0RKY78155,38147,980,4438,4737,53
Vermögensverwaltung Systematic ReturnDE000A0M6MW663,4762,230,2610,9510,94
VJ GlobalDE000A0M8HJ963,6563,650,0818,9018,57
Wachstum Global IDE000A0NJGU777,3377,330,7423,9823,79

Prospekte und Berichte

Im Folgenden finden Sie aktuelle

  • Wesentliche Anlegerinformationen und Verkaufsprospekte
  • Jahres- und Halbjahresberichte

unserer Fonds.

Zum Download der Verkaufsprospekte und Fondsberichte folgen Sie bitte dem Link hinter dem jeweiligen Fondsnamen.

Prospekte und Berichte, Stand: 26.05.2015

Prospekte und BerichteISIN
AAA Multi Asset Portfolio RenditeDE000A0MY021
AAA Multi Asset Portfolio SicherheitDE000A0MY047
Accellerate VDE000A0DPZE9
Alpha European OpportunitiesDE000A1W1MC6
ASVK Substanz & WachstumDE000A0M13W2
BFS-Invesco EuroMIXDE0005318893
BHF-Bank Schweiz Aktien WeltweitDE000A0YAEG7
Castell VV Ausgewogen IDE000A1W1MA0
Castell VV Ausgewogen RDE000A1JSWM8
Castell VV Defensiv IDE000A12BPR0
Castell VV Defensiv RDE000A1JSWL0
DBC Basic ReturnDE000A0M6MR6
DBC Dynamic ReturnDE000A0M6MS4
DBC OpportunityDE000A0NJGR3
Die Fondsionare - Global InvestDE000A0MRAB5
FM Core Index Selection FundDE0007013658
FMG Flexible Strategy FundDE000A0YAEH5
Fonds für Stiftungen InvescoDE0008023565
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ADE000A1JSWP1
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen AIDE000A12BPQ2
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TDE000A0M8HD2
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TIDE000A12BPP4
H1 Flexible Top SelectDE000A1CXUZ9
Invesco Europa Core AktienfondsDE0008470337
Invesco Global Dynamik FondsDE0008470469
Invesco Passiv Plus Aktien Euro Anteilklasse FDE000A1JSWS5
Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits FondsDE0008470477
KB VermögensverwaltungsfondsDE000A1CXUT2
LAGOSDE000A0RKY03
MauselusDE000A0DPZF6
Mercedes-Benz Bank Invesco ZuwachsDE0002160066
MONDEOR Capital Bond FundDE000A1CXUW6
MPF AbakusDE000A0RKY60
MPF AllegroDE000A0M8HA8
MPF AndanteDE000A0RKY11
MPF AtheneDE000A0M6MX4
MPF CrescendoDE000A1W1MF9
MPF DynamicDE000A1CXUX4
MPF HeraDE000A1JSWN6
MPF HerkulesDE000A0RKY29
MPF OrthosDE000A0M8G91
MPF ProtectionDE000A1CXU16
MPF True ValueDE000A0M8HB6
MPF Value InvestDE000A0NJGT9
MPF WatervilleDE000A0M8HC4
Multi Asset ComfortDE000A0RKY45
Multi Asset Global VisionDE000A1CXUU0
NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIESDE000A0YAEK9
nordIX Renten plusDE000A0YAEJ1
Postbank BalancedDE0008006263
Postbank Europa IDE000A1W1MD4
Postbank Europa PDE0009770289
Postbank EurorentDE0008006255
Postbank MegatrendDE0005317374
Postbank TriselectDE0009770370
Premium Select Optistyle FundsDE000A0NJGM4
Quants MultistrategyDE000A0RKY52
SMS Ars multiplexDE000A1CXUY2
Strategie Welt SecurDE000A0DPZH2
Strategie Welt SelectDE000A0DPZG4
Tresides Commodity OneDE000A1W1MH5
VermögensrefugiumDE000A1CXU08
Vermögensstrategie FTDE000A0NEBN4
Vermögensverwaltung Dynamic ValueDE000A0M6MV8
Vermögensverwaltung Global DynamicDE000A0RKY78
Vermögensverwaltung Systematic ReturnDE000A0M6MW6
VJ GlobalDE000A0M8HJ9
Wachstum Global IDE000A0NJGU7

Hier finden Sie weitere Informationen zu ausländischen und in Deutschland vertriebenen Fonds, für die wir als Informationsstelle dienen.

FondsnameGesellschaftHerkunftsland
Pensato Europa Absolute Return FundPENSATO CAPITAL FUNDS PLCIrland

Bekanntmachungen

Bitte informieren Sie sich hier über Bekanntmachungen zu Vertragsbedingungen und Kostenregelungen unserer Publikumsfonds. Für eine Übersicht und zum Download der Bekanntmachungen folgen Sie bitte dem Link hinter dem jeweiligen Fondsnamen.


BezeichnungISINLetzte Änderung
Accellerate V DE000A0DPZE9 28.02.2013
BFS-Invesco EuroMIXDE0005318893 27.03.2013
Castell VV Ausgewogen IDE000A1W1MA0 22.09.2014
Castell VV Ausgewogen RDE000A1JSWM8 22.09.2014
Castell VV DefensivDE000A1JSWL0 22.09.2014
DBC Basic ReturnDE000A0M6MR6 28.03.2013
DBC Dynamic ReturnDE000A0M6MS4 28.03.2013
DBC OpportunityDE000A0NJGR3 28.03.2013
FM Core Index Selection FundDE0007013658 31.10.2014
FMG Flexible Strategy FundDE000A0YAEH5 13.05.2013
Fonds für Stiftungen InvescoDE0008023565 27.03.2013
Frankfurter Aktienfonds für StiftungenDE000A0M8HD2 01.07.2014
H1 Flexible Top SelectDE000A1CXUZ9 08.10.2013
Invesco Europa Core AktienfondsDE0008470337 26.03.2013
Invesco Global Dynamik FondsDE0008470469 19.07.2013
Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits FondsDE0008470477 19.07.2013
KB VermögensverwaltungsfondsDE000A1CXUT2 28.03.2013
LAGOS DE000A0RKY03 13.03.2013
Mauselus DE000A0DPZF6 28.02.2013
Mercedes-Benz Bank Invesco ZuwachsDE0002160066 28.03.2013
MONDEOR Capital Bond Fund DE000A1CXUW6 12.07.2013
MPF Abakus DE000A0RKY60 25.03.2013
MPF AllegroDE000A0M8HA8 19.07.2013
MPF Andante DE000A0RKY60 25.03.2013
MPF AtheneDE000A0M6MX4 19.07.2013
MPF DynamicDE000A1CXUX4 12.07.2013
MPF Herkules DE000A0RKY29 25.03.2013
MPF OrthosDE000A0M8G91 19.07.2013
MPF True ValueDE000A0M8HB6 19.07.2013
MPF True Value DE000A0M8HBE 28.02.2013
MPF Value Invest DE000A0NJGT9 25.03.2013
MPF WatervilleDE000A0M8HC4 19.07.2013
Multi Asset Comfort DE000A0RKY45 28.02.2013
NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIESDE000A0YAEK9 28.03.2013
nordIX Renten plusDE000A0YAEJ1 16.01.2015
Postbank Balanced DE0008006263 19.03.2013
Postbank EuropaDE0009770289 18.03.2014
Postbank Eurorent DE0008006255 19.03.2013
Postbank Megatrend DE0005317374 19.03.2013
Postbank Triselect DE0009770370 19.03.2013
Premium Select Optistyle Funds DE000A0NJGM4 22.03.2013
Quants MultistrategyDE000A0RKY52 28.03.2013
SMS Ars multiplex DE000A1CXUY2 07.07.2014
Strategie Welt Secur DE000A0DPZH2 28.03.2013
Strategie Welt SelectDE000A0DPZG4 28.03.2013
VermögensrefugiumDE000A1CXU08 17.07.2013
Vermögensstrategie Ertrag DE000A0NJGP7 02.02.2011
Vermögensstrategie FTDE000A0NEBN4 19.07.2013
Vermögensstrategie Wachstum DE000A0RKY94 02.02.2011
Vermögensverwaltung Global Dynamic DE000A0RKY78 25.03.2013
Vermögensverwaltung Systematic Return DE000A0M6MW6 15.10.2014
vermögensverwaltung-dynamic-valueDE000A0M6MV8 26.03.2013
VJ GlobalDE000A0M8HJ9 28.03.2013
Wachstum Global IDE000A0NJGU7 28.03.2013

Kundendepotführung und Formulare

Nachstehend erhalten Sie die notwendigen Formulare für Ihr Investmentdepot bzw. Riestersparverträge.

Sollten Sie Fragen zu Ihrem Fondsdepot oder Riestersparplan haben, erreichen Sie unsere Service-Mitarbeiter gerne unter der Telefonnummer 0228 5500 2600.

Formulare

Orderannahmeschluss

Anteilausgabe

Für die Anteilausgabe setzt die Gesellschaft einen Orderannahmeschluss fest.

Der Orderannahmeschluss für das Sondervermögen Multi Asset Global Vision ist um 10:00 Uhr des in den Besonderen Vertragsbedingungen genannten Bewertungsstichtages.

Dieser Orderannahmeschluss ist der in den jeweiligen Besonderen Vertragsbedingungen der Sondervermögen genannte Bewertungsstichtag um 14:00 Uhr bei der Gesellschaft oder der Depotbank. Liegt der Gesellschaft oder der Depotbank bis zum Orderannahmeschluss ein unwiderruflicher Kaufauftrag vor, so erfolgt die Anteilausgabe zu dem für diesen Tag festgestellten Ausgabepreis. Liegt der unwiderrufliche Kaufauftrag nach dem vorgenannten Orderannahmeschluss bei der Gesellschaft oder der Depotbank vor, verschieben sich die Anteilausgabe und der maßgebliche Preis jeweils auf den nächsten Bewertungsstichtag.

Anteilrücknahme

Für die Anteilrücknahme setzt die Gesellschaft einen Orderannahmeschluss fest.

Der Orderannahmeschluss für das Sondervermögen Multi Asset Global Vision ist um 10:00 Uhr des in den Besonderen Vertragsbedingungen genannten Bewertungsstichtages.

Dieser Orderannahmeschluss ist der in den jeweiligen Besonderen Vertragsbedingungen der Sondervermögen genannte Bewertungsstichtag um 14:00 Uhr bei der Gesellschaft oder der Depotbank. Liegt der Gesellschaft oder der Depotbank bis zum Orderannahmeschluss ein unwiderruflicher Rücknahmeauftrag vor, so erfolgt die Anteilrücknahme zu dem für diesen Tag festgestellten Rücknahmepreis. Liegt der unwiderrufliche Rücknahmeauftrag nach dem vorgenannten Orderannahmeschluss bei der Gesellschaft oder der Depotbank vor, verschieben sich die Anteilrücknahme und der maßgebliche Preis jeweils auf den nächsten Bewertungsstichtag.

Der Orderannahmeschluss kann von der Gesellschaft jederzeit geändert werden. Änderungen werden auf unserer Internetseite bekannt gegeben.

Erwerbsbeschränkung

Die hier genannten Informationen und Anteile der Sondervermögen sind nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika oder an US-Personen bestimmt (dies betrifft Personen, die Staatsangehörige der Vereinigten Staaten von Amerika sind oder dort ihr Domizil haben, sowie Personengesellschaften oder Kapitalverwaltungsgesellschaften, die gemäß der Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika bzw. eines Bundesstaates, Territoriums oder einer Besitzung der Vereinigten Staaten gegründet wurden). Dementsprechend werden Anteile weder in den Vereinigten Staaten von Amerika noch an oder für Rechnung von US-Personen angeboten oder verkauft. Spätere Übertragungen von Anteilen in die Vereinigten Staaten von Amerika bzw. an US-Personen sind unzulässig. 

Informationen für Anleger

Im Folgenden erhalten Sie Informationen zu unseren wesentlichen Leitlinien für Anleger.

Hierzu gehören:

  • Hinweise zum außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren
  • Informationen zum Beschwerdemanagement
  • Leitlinien für die Ausübung von Stimmrechten auf Hauptversammlungen
  • Informationen zu Interessenkonflikten
  • Best Execution Policy
  • Zuwendungen
  • BVI Leitlinien zum verantwortlichen Investieren
  • BVI-Wohlverhaltensregeln

Streitschlichtungsverfahren

Hinweis zum außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren für Privatanleger

Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH hat sich der Ombudsstelle für Investmentfonds des Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) angeschlossen.

Zur Beilegung von Streitigkeiten mit der Gesellschaft besteht für Privatanleger und Privatkunden die Möglichkeit, die Ombudsstelle für Investmentfonds anzurufen. Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Investmentgesetz können hier von einem unabhängigen und neutralen Schlichter geklärt werden. Einzelheiten regelt die "Verfahrensordnung der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI".

Schlichtungsanträge sind schriftlich an das Büro der Ombudsstelle des BVI, Unter den Linden 42, 10117 Berlin, zu richten. Weitere Informationen zur Ombudsstelle für Investmentfonds und ihrem Verfahren finden Sie im Internet unter der Adresse www.ombudsstelle-investmentfonds.de.

Bitte wenden Sie sich mit einem Problem gerne zunächst an uns, bevor Sie ein Verfahren bei der Ombudsstelle für Investmentfonds einleiten. Vieles läßt sich bereits auf diesem Wege klären. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Beschwerdeverfahren

Informationen zum Beschwerdemanagement für Privatanleger

Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst und sind daher stets darum bemüht, Ihre Anliegen adäquat zu würdigen und zufriedenstellende Lösungen zu finden.

Die Einlegung von Beschwerden sowie deren Bearbeitung ist für Sie kostenfrei. Ihre Beschwerde wird unverzüglich nach Eingang einem zuständigen Beschwerdesachbearbeiter zugeleitet. Der Beschwerdesachbearbeiter beantwortet Ihre Anfrage nach umfassender Würdigung des Sachverhalts innerhalb einer angemessenen Frist. Soweit absehbar ist, daß wir Ihre Anfrage nicht zeitnah (in der Regel 10 Arbeitstage) in angemessener Weise beantworten können, erhalten Sie von unserem zuständigen Beschwerdesachbearbeiter eine Zwischennachricht, aus der Sie den Stand der Beschwerdebearbeitung sowie das weitere Verfahren entnehmen können.

Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH hat sich darüber hinaus der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI angeschlossen. Bitte wenden Sie sich mit einem Problem gerne zunächst an uns, bevor Sie ein Verfahren bei der Ombudsstelle für Investmentfonds einleiten. Vieles läßt sich bereits auf diesem Wege klären. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Ihre Beschwerde richten Sie bitte schriftlich an:

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH
Beschwerdestelle
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60327 Frankfurt am Main

Ausübung von Stimmrechten

Anbei finden Sie unsere Leitlinien für die Ausübung von Stimmrechten auf Hauptversammlungen. Bei der Ausgestaltung dieser Leitlinien orientiert sich die Gesellschaft grundsätzlich an den jeweils aktuellen BVI-Analyse-Leitlinien für Hauptversammlungen.

16. Januar 2015
Leitlinien für die Ausübung von Stimmrechten auf Hauptversammlungen

 

Interessenkonflikte

Im Folgenden finden Sie Informationen zum Umgang der BNY Mellon Service KAG mit Interessenkonflikten.

Die BNY Mellon Service KAG versteht es als ethische und moralische Verpflichtung, Interessenskonflikte zu vermeiden und zu lösen. Daher ist es für uns selbstverständlich, ein zielgerichtetes Augenmerk auf mögliche Interessenkonflikte zu legen.

Aufgrund der Komplexität der Wirtschaftswelt im Allgemeinen und des Finanzsektors im Besonderen, ist das Entstehen von Interessenkonflikte jedoch teilweise unvermeidbar. Dies gilt einerseits innerhalb der Unternehmensgruppe selbst, aber auch im täglichen Geschäftsablauf.

Die BNY Mellon Service KAG hat daher geeignete Maßnahmen, Verfahren und Prozesse zum Umgang mit Interessenkonflikten entwickelt und umgesetzt.

Mit der beiliegenden Information, möchten wir mögliche auftretende Interessenkonflikte darstellen und unsere Lösungsansätze erläutern.

16. Januar 2015
Informationen zu Interessenkonflikten

Best Execution Policy

Grundsätze der Orderausführung der BNY Mellon Service KAG

Gemäß den Regelungen der MiFID sind Kapitalanlagegesellschaften unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet, eine Best Execution Policy aufzustellen. Darüber hinaus wird eine Best Execution Policy von allen deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften im Rahmen der BVI-Wohlverhaltensregeln zu § 26 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) verlangt.

Im Nachfolgenden finden sie die Regelungen zur Best Execution Policy der BNY Mellon Service KAG, die dazu dient dauerhaft das bestmögliche Ergebnis bei der Orderausführung zu erreichen.

16. Januar 2015
Best Execution Policy

Zuwendungen

Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH vereinnahmt keinerlei Rückvergütungen von Aufwendungen zu Lasten der von ihr verwalteten Investmentvermögen aus Geschäften, die einem Investmentvermögen zuzurechnen sind. Sie hat keine Soft Commissions mit Brokern vereinbart. Darüber hinaus hat sie ferner keine Provisionen auf eigene Rechnung oder auf Rechnung der von ihr verwalteten Investmentvermögen zugunsten von Investmentanteilen, die in Investmentvermögen der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH investieren, vereinbart.

Provisionen, die die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH für im Investmentvermögen gehaltene Investmentanteile oder sonstige Finanzinstrumente erhält, führt sie dem jeweiligen Investmentvermögen zu und weist sie in dem nächsten Jahresbericht in der Ertrags- und Aufwandsrechnung aus.

Nähere Einzelheiten zu den Zuwendungen in ihrem Investmentvermögen teilt die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH Anlegern auf Nachfrage mit.

BVI Leitlinien zum Verantwortlichen Investieren

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) hat als Interessenvertretung der deutschen Investmentbranche am 01. November 2012 Leitlinien zum verantwortlichen Investieren veröffentlicht. Diese Leitlinien dokumentieren das Bewusstsein der im BVI organisierten Fondsgesellschaften für gesellschaftliche Verantwortung im Hinblick auf soziale, ökologische und ethische Belange bei der Vermögensanlage und wurden von allen Mitgliedsgesellschaften gemeinsam verabschiedet.

Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH unterstützt diese Leitlinien.

Die BVI Leitlinien zum verantwortlichen Investieren finden Sie unter www.bvi.de.

BVI Wohlverhaltensregeln

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) hat als Interessenvertretung der deutschen Investmentbranche sog. BVI-Wohlverhaltensregeln definiert. Die BVI-Wohlverhaltensregeln formulieren einen Standard guten und verantwortungsvollen Umgangs mit dem Kapital und den Rechten der Anleger. Sie stellen dar, wie die Kapitalanlagegesellschaften den gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber Anlegern nachkommen und wie sie deren Interessen Dritten gegenüber vertreten.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) berücksichtigt Teil 1 der BVI-Wohlverhaltensregeln bei der Auslegung der gesetzlichen Verhaltenspflichten des Investmentgesetzes.

Die BVI Wohlverhaltensregeln finden Sie unter www.bvi.de.

Unser Profil

Die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH (BNY Mellon Service KAG), eine 100%ige Tochter von The Bank of New York Mellon S.A./N.V. in Brüssel, ist ein spezialisierter Dienstleister in der Administration von Fonds und Direktanlagen. Flexible und modular aufgebaute Services sind unsere besondere Kompetenz, was uns zu einem der führenden Anbieter im deutschen Markt macht. Wir bieten eine Partnerschaft, die Ihnen die Konzentration auf Ihre Kernkompetenz erlaubt.

Als Partner von Asset Managern, Investmentgesellschaften, Versicherungen und anderen Kapitalsammelstellen sorgen wir für einen effizienten Informationsaustausch mit unseren Kunden, Brokern und Depotbanken.

Mit unserem integrativen Ansatz bieten wir vielfältige Möglichkeiten, Teile der Wertschöpfungskette unserer Kunden und Mandanten effizient und zukunftsweisend aufzustellen.

Unser Service bietet eine breite Palette von Dienstleistungen über die Fondsbuchhaltung, die gesamte Handelsabwicklung, dem Reporting bis hin zur Performanceanalyse und zum qualifizierten Risiko-Controlling. Als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht eröffnen wir ausländischen Asset Managern die Möglichkeit eines schnellen Einstiegs in den deutschen Investmentmarkt. Für institutionelle Anleger erfüllt die BNY Mellon Service KAG die Aufgaben einer Master-KVG, unseren Partnern im Asset Management, wie z.B. KVGen, Verwahrstellen oder Asset Managern, stellen wir entsprechende für sie passende Outsourcinglösungen bereit.

Unsere Angebote erhöhen die Transparenz und senken die Kosten durch die gemeinsame Nutzung komplexer Systeme und durch den Einsatz hochqualifizierter Mitarbeiter. Als unabhängiger Dienstleister sind wir ausschließlich unseren Kunden verpflichtet und gewährleisten mandantenfähige Systeme. Mit unserer Dienstleistungsplattform können wir flexibel auf Ihre Anforderungen reagieren.

Gremien

Die Geschäftsführung der BNY Mellon Service KAG:

Thomas Grünewald (Sprecher)
Thomas Grünewald ist seit 2006 Geschäftsführer der BNY Mellon Service KAG (ehemals Frankfurter Service KAG). Seit Januar 2007 ist Herr Grünewald außerdem Mitglied des Börsenrates der Frankfurter Wertpapierbörse. Zeitgleich mit seiner Tätigkeit als Geschäftsführer bei der Frankfurter Service KAG war er von 2006 bis 2010 Geschäftsführer der FRANKFURT-TRUST Invest Luxemburg AG. Zuvor war Herr Grünewald Leiter der Rechtsabteilung der FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbH (seit 2001) sowie der Frankfurter Fondsbank GmbH (seit 2002). Begonnen hat Herr Grünewald seine berufliche Laufbahn 1996 im Bereich Recht der SEB AG (damals BfG-Bank AG). Herr Grünewald ist Jurist.

Katarina Melvan
Katarina Melvan ist seit dem 15. November 2012 Geschäftsführerin der BNY Mellon Service KAG und hier für die Bereiche Fondsbuchhaltung, Risiko-Controlling und Datenmanagement zuständig. Zuvor war Frau Melvan Head of Operations Germany bei der Frankfurter Filiale der Muttergesellschaft The Bank of New York Mellon SA/NV. Begonnen hat Frau Melvan ihre berufliche Laufbahn 2000 bei der Deutsche Bank AG im Bereich Global Securities Services. Sie wechselte 2003 zur State Street Bank GmbH in den Bereich Investor Services und anschließend in 2007 als Depotbankleiterin Kontinentaleuropa zur ABN AMRO Mellon GSS B.V. Frau Melvan ist Diplom-Volkswirtin.

Caroline Specht
Caroline Specht ist seit dem 1. April 2013 Geschäftsführerin der BNY Mellon Service KAG und verantwortet insbesondere die Bereiche Legal und Retained Organisation. Begonnen hat Frau Specht ihre berufliche Laufbahn 2005 mit der unmittelbaren Berichtserstattung an die Geschäftsführung zeitgleich in 3 Unternehmen der BHF-BANK Gruppe: Frankfurter Fondsbank GmbH (bis 2009), FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbH und FRANKFURT-TRUST Invest Luxemburg AG (bis 2010). 2006 trat Frau Specht zusätzlich in die Dienste der BNY Mellon Service KAG (vormals Frankfurter Service KAG). Frau Specht ist Juristin und Finanzbetriebswirtin (VWA).

Der Aufsichtsrat der BNY Mellon Service KAG:

Thomas Brand (Vorsitzender)
Head of Investment Services, Sprecher der Niederlassungsleitung
The Bank of New York Mellon, Niederlassung Frankfurt am Main

Ann Fogarty (stv. Vorsitzende)
Head of Fund Services EMEA
BNY Mellon Fund Services Ireland Ltd

Prof. Dr. Hartwig Webersinke
Dekan der Fakultät Wirtschaft und Recht an der
Hochschule Aschaffenburg

Unsere Historie

2002
Die BHW Invest GmbH nimmt als Master-KAG mit Sitz in Frankfurt am Main ihre Geschäftstätigkeit auf. Als erste Gesellschaft am deutschen Markt betreibt der FRANKFURT-TRUST als unabhängiger Dienstleister das Mandantengeschäft.

2006
Die BHF-BANK Gruppe übernimmt die BHW Invest GmbH. Im Zuge der Übernahme wird die Gesellschaft in "Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH" unbenannt. Gleichzeitig werden in die FSKAG sämtliche in den Back- und Middle-Office-Bereichen (insbesondere Fondsbuchhaltung, Datenmanagement, Gesetzliches Meldewesen, Risikocontrolling, Institutioneller Kundenservice & Reporting, Trading Desk) tätigen Mitarbeiter, die erforderliche Soft- und Hardware sowie die entsprechenden Prozesse des FRANKFURT-TRUST übertragen.

2007
Das administrierte Volumen der FSKAG übersteigt erstmals die Marke von 30 Mrd. Euro.

2008
Die FSKAG administriert ca. 35 Mrd. Euro in über 400 Fondseinheiten. Das Verwahrstellen- und Custodygeschäft sowie die Wertpapierabwicklung der BHF-BANK werden in die BHF Asset Servicing GmbH ausgegliedert. Die Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH ist eine 100%ige Tochter des neuen Spezialkreditinstituts.

2009
Erfolgreiche Anbindung des 6. Insourcing-Mandanten der FSKAG.

2010
Übernahme der FSKAG durch The Bank of New York Mellon SA/NV in Brüssel und Umbenennung in BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH.

Unser Anspruch

Größte Kundenzufriedenheit ist unser Anspruch. Um diesem Ziel gerecht zu werden, haben wir für uns als Servicedienstleister folgende Unternehmenswerte definiert.

Flexibel
Kurze Entscheidungswege, anpassbare Systeme und Prozesse sowie die Unabhängigkeit in der Wahl unserer Partner stellen die Grundlage unseres flexiblen Leistungsangebots dar.

Serviceorientiert
Mit maßgeschneiderten Leistungen und unserem Verständnis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit wollen wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Daher haben wir dieses Versprechen auch in den Firmennamen übernommen.

Kompetent
Unsere Mitarbeiter in allen Fachbereichen sind ausgewiesene Experten in ihrem Spezialgebiet. Als erste Service-KAG am deutschen Markt verfügen wir zudem über eine langjährige Expertise in unserem Kerngeschäft.

Ambitioniert
Wir wollen uns nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen, sondern bauen unsere sehr gute Position im Markt kontinuierlich aus. Unser Ziel ist es, ein ambitionierter Dienstleister für ambitionierte Kunden zu sein.

Ganzheitlich
In unserem Kerngeschäftsfeld bieten wir ein ganzheitliches Leistungsspektrum. Darüber hinaus können wir Ihnen im Konzernverbund der BNY Mellon weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel Verwahrstelle / Verwahrstellenfunktionen offerieren.

Unsere Referenzen

Eine qualifiziert versierte sowie vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern stellt das Kernstück unserer Unternehmensphilosophie dar.

Durch die Zusammenarbeit mit nahezu 20 Verwahrstellen und über 90 Asset Managern beziehungsweise Portfolioberatern verfügen wir über die Erfahrung, mit unterschiedlichen nationalen und internationalen Partnern eine flexible und effiziente Fondsadministration für Fonds nach deutschem und Luxemburger Recht anbieten zu können. Die langjährigen Kundenbeziehungen der BNY Mellon Service KAG sprechen für sich.

Impressum

Herausgegeben von:

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH
MesseTurm
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60327 Frankfurt am Main

Postalische Adresse:
Postfach 11 02 36
60037 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 12014 2000
Fax: +49 69 12014-2671
E-Mail: Info-ServiceKAG@bnymellon.com

Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main
Handelsregister: Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 53283
Steuernummer: USt-ID-Nr. : DE 218 021 220

Der Aufsichtsrat der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH:

Thomas Brand (Vorsitzender)

Die Geschäftsführung der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH:

Thomas Grünewald (Sprecher)
Katarina Melvan
Caroline Specht

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Adresse in Bonn:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn

Adresse in Frankfurt:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Marie-Curie-Str. 24-28
60439 Frankfurt

Pensato Europa Absolute Return Fund

Verkaufsprospekt:
Pensato Europa Absolute Return Fund – 24.02.2015

Addendum to ESMA Guidelines

Second Addendum to ESMA Guidelines - 21.07.2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: A (€) Shares (Reporting)
(ISIN: IE00B3NND523) – 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: B (€) Shares (Reporting)
(ISIN: IE00B3RD1D21) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: B (€) Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B3SZ5F75) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: A ($) Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B3V5CB99) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: B (£) Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B658SK66) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: A (€) Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B6749766) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: B (£) Shares (Reporting)
(ISIN: IE00B676GW64) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: A (£) Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B6796V41) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: A (£) Shares (Reporting)
(ISIN: IE00B68C5609) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Anteilsklasse: B ($) Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B68PBK53) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Share Class: (€) Management Shares (Reporting)
(ISIN: IE00B3T1GG23) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Share Class: (€) Management Shares (Non-Reporting)
(ISIN: IE00B3YZYS79) - 03.02.2015

Pensato Europa Absolute Return Fund Share Class: (£) Management Shares (Reporting)
(ISIN: IE00B644W140) - 03.02.2015

Jahres- / Halbjahresberichte:
Jahresbericht (englisch) - 30.09.2013

Halbjahres- / Zwischenbericht (englisch) - 31.03.2013

Memorandum and Articles of Association:
Pensato Capital Funds plc - Memorandum and Articles of Association

Bekanntmachungen

Accellerate V – DE000A0DPZE9

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

27. November 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen zum 30.11.2012

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

06. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

BFS-Invesco EuroMIX – DE0005318893

27. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

Bekanntmachungen

Castell VV Ausgewogen I – DE000A1W1MA0

22. September 2014
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze und Umwandlung in OGAW-Sondervermögen mit Wirkung zum 1. Januar 2015

17. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

 

Bekanntmachungen

Castell VV Ausgewogen R – DE000A1JSWM8

22. September 2014
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze und Umwandlung in OGAW-Sondervermögen mit Wirkung zum 1. Januar 2015

17. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

 

Bekanntmachungen

Castell VV Defensiv – DE000A1JSWL0

22. September 2014
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze und Umwandlung in OGAW-Sondervermögen mit Wirkung zum 1. Januar 2015

17. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

 

Bekanntmachungen

DBC Basic Return – DE000A0M6MR6

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

25. November 2008
Änderung der Kostenregelung zum 01.06.2009

Bekanntmachungen

DBC Dynamic Return – DE000A0M6MS4

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

06. November 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

26. Oktober 2011
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen mit Wirkung zum 01.11.2011

Bekanntmachungen

DBC Opportunity – DE000A0NJGR3

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

04. September 2012
Wirksamwerden der Verschmelzung des Sondervermögens DBC Strategie auf das Sondervermögen DBC Opportunity mit Ablauf des 31.08.2012

10. Juli 2012
Verschmelzung des Sondervermögen DBC Strategie auf das Sondervermögen DBC Opportunity am 31.08.2012

10. Juli 2012
Übertragung aller Vermögensgegenstände des Sondervermögens DBC Strategie auf das Sondervermögen DBC Opportunity

22. Mai 2012
Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen des Sonstigen Sondervermögens

Bekanntmachungen

FM Core Index Selection Fund– DE0007013658

31. Oktober 2014
Änderung der Besonderen Anlagebedingungen mit Änderung der Kosten mit Wirkung zum 1. Februar 2015

Bekanntmachungen

FMG Flexible Strategy Fund – DE000A0YAEH5

31. Mai 2013
Korrektur der Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

27. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

29. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Bekanntmachungen

Fonds für Stiftungen Invesco – DE0008023565

27. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

Bekanntmachungen

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen – DE000A0M8HD2

1. Juli 2014
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Anlagebedingungen zum 1. Juli 2014

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. Januar 2014

20. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen zum 01.01.2013

28. Februar 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

 

Bekanntmachungen

H1 Flexible Top Select – DE000A1CXUZ9

16. Februar 2015
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen des Sonstigen Sondervermögens mit Änderung der Anlagegrundsätze und Umwandlung in OGAW-Sondervermögen mit Wirkung zum 01.06.2015

08. Oktober 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

12. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

Bekanntmachungen

Invesco Europa Core Aktienfonds – DE0008470337

26. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

Bekanntmachungen

Invesco Global Dynamik Fonds – DE0008470469

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. August 2013

26. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

Bekanntmachungen

Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits Fonds – DE0008470477

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. August 2013

26. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

Bekanntmachungen

KB Vermögensverwaltungsfonds – DE000A1CXUT2

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

29. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

 

 

Bekanntmachungen

LAGOS – DE000A0RKY03

13. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

20. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

28. Dezember 2010
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Kosten) zum 1. Juli 2011

Bekanntmachungen

Mauselus – DE000A0DPZF6

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

08. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs – DE0002160066

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

Bekanntmachungen

MONDEOR Capital Bond Fund – DE000A1CXUW6

12. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

Bekanntmachungen

MPF Abakus – DE000A0RKY60

25. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

12. Juni 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen mit Wirkung zum 15. Juni 2012

Bekanntmachungen

MPF Allegro – DE000A0M8HA8

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. November 2013

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

08. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

MPF Andante – DE000A0RKY11

25. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

22. Mai 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen des Sonstigen Sondervermögens

Bekanntmachungen

MPF Athene – DE000A0M6MX4

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. November 2013

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

08. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

MPF Dynamic – DE000A1CXUX4

28. Januar 2015
Kündigung der Verwaltung mit Wirkung zum 28.02.2015

12. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

25. Juli 2012
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Sondervermögens zum 01.11.2012

 

 

Bekanntmachungen

MPF Herkules – DE000A0RKY29

25. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

Bekanntmachungen

MPF Orthos – DE000A0M8G91

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. November 2013

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

08. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

MPF True Value – DE000A0M8HB6

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. November 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

Bekanntmachungen

MPF True Value – DE000A0M8HBE

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

08. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

 

Bekanntmachungen

MPF Value Invest – DE000A0NJGT9

25. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

Bekanntmachungen

MPF Waterville – DE000A0M8HC4

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. November 2013

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

08. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

Multi Asset Comfort – DE000A0RKY45

28. Februar 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

20. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

Bekanntmachungen

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES – DE000A0YAEK9

30. September 2014
Verschmelzung des Sondermögens Die Fondsionäre - Global Invest auf das Sondervermögen NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES am 30.09.2014

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

 

 

Bekanntmachungen

nordIX Renten plus – DE000A0YAEJ1

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

16. Januar 2015
Aussetzung der Rücknahme und Ausgabe von Anteilscheinen gemäß § 98 Abs. 2 KAGB mit Wirkung zum 16. Januar 2015

5. Mai 2015
Wiederaufnahme der Rücknahme und Ausgabe von Anteilscheinen gemäß § 98 Abs. 2 KAGB mit Wirkung zum 05. Mai 2015

Bekanntmachungen

Postbank Balanced – DE0008006263

19. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

28. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

22. Dezember 2009
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.04.2010

Bekanntmachungen

Postbank Europa – DE0009770289 

18. März 2014
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Anlagebedingungen zum 1. Juli 2014

19. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

28. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

22. Dezember 2009
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.04.2010

Bekanntmachungen

Postbank Eurorent – DE0008006255

19. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

28. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

22. Dezember 2009
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.04.2010

Bekanntmachungen

Postbank Megatrend – DE0005317374

19. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

28. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

22. Dezember 2009
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.04.2010

Bekanntmachungen

Postbank Triselect – DE0009770370

19. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

06. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

Premium Select Optistyle Funds – DE000A0NJGM4

22. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

04. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen


 

Bekanntmachungen

Quants Multistrategy – DE000A0RKY52

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

29. Juni 2011
Änderung von § 2 Absatz 3 der Besonderen Vertragsbedingungen

29. Juni 2011
Änderung von § 3 Absatz 3 der Besonderen Vertragsbedingungen

04. Mai 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. Januar 2012

Bekanntmachungen

SMS Ars multiplex – DE000A1CXUY2

07. Juli 2014
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Anlagebedingungen zum 20. Oktober 2014

04. September 2012
Wirksamwerden der Verschmelzung des Sondervermögens ETF-Strategie Global Control auf das Sondervermögen ETF-Strategie Global Control II mit Ablauf des 31.08.2012

10. Juli 2012 
Übertragung aller Vermögensgegenstände des Sondervermögens ETF-Strategie Global Control auf das Sondervermögen ETF-Strategie Global Control II

03. Juli 2012
Verschmelzung des Sondervermögens ETF-Strategie Global Control auf das Sondervermögen ETF-Strategie Global Control II am 31.08.2012

 

Bekanntmachungen

Strategie Welt Secur – DE000A0DPZH2

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

06. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

Strategie Welt Select – DE000A0DPZG4

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

06. Januar 2010
Umstellung auf das Investmentrecht 2007 zum 01.05.2010

Bekanntmachungen

Vermögensrefugium – DE000A1CXU08

17. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. November 2013

Bekanntmachungen

Vermögensstrategie Ertrag – DE000A0NJGP7

02. Februar 2011
Kündigung des Verwaltungsmandats

Bekanntmachungen

Vermögensstrategie FT – DE000A0NEBN4

19. Juli 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 1. November 2013

27. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

20. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

Bekanntmachungen

Vermögensstrategie Wachstum – DE000A0RKY94

02. Februar 2011
Kündigung des Verwaltungsmandats

Bekanntmachungen

Vermögensverwaltung Global Dynamic – DE000A0RKY78

25. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

20. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

 

 

 

Bekanntmachungen

Vermögensverwaltung Systematic Return – DE000A0M6MW6

15. Oktober 2014
Änderung der Besonderen Anlagebedingungen zum 15. Oktober 2014

27. November 2012
Umstellung in ein Sonstiges Sondervermögen per 1. März 2013

12. Juni 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen mit Wirkung zum 20. Juni 2012

26. Juli 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 01.08.2011

05. Januar 2011
Änderung der erfolgsabhängigen Vergütung des Portfoliomanagers zum 01.08.2010


 

Bekanntmachungen

Vermögensverwaltung Dynamic Value – DE000A0M6MV8

26. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

26. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

26. Juli 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen zum 01.08.2011

05. Januar 2010
Änderung der erfolgsabhängigen Vergütung des Portfoliomanagers zum 01.08.2010

18. September 2009
Umwandlung in ein Sonstiges Sondervermögen zum 01.04.2010

Bekanntmachungen

VJ Global – DE000A0M8HJ9

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

20. September 2012
Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen

17. März 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Kosten) zum 01. Oktober 2011

Bekanntmachungen

Wachstum Global I – DE000A0NJGU7

30. März 2015
Änderung der Besonderen Anlagebedingungen des OGAW-Sondervermögens

28. März 2013
Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen (Änderung der Kosten) zum 1. Juli 2013

28. Juni 2011
Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Prospekte und Berichte

AAA Multi Asset Portfolio Rendite – DE000A0MY021

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

AAA Multi Asset Portfolio Sicherheit – DE000A0MY047

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Accellerate V – DE000A0DPZE9

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Alpha European Opportunities – DE000A1W1MC6

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt 7/2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen 9/2014

Jahresbericht:

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

ASVK Substanz & Wachstum – DE000A0M13W2

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

BFS-Invesco EuroMIX – DE0005318893

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

BHF-BANK Schweiz – Aktien Weltweit - DE000A0YAEG7

Auflösungsbericht:
Deutschland: Auflösungsbericht

 

Prospekte und Berichte

Castell VV Ausgewogen I – DE000A1W1MA0

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 5/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 11/2014

Prospekte und Berichte

Castell VV Ausgewogen R – DE000A1JSWM8

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 5/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 11/2014

Prospekte und Berichte

Castell VV Defensiv I – DE000A12BPR0

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Prospekte und Berichte

Castell VV Defensiv R – DE000A1JSWL0

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 5/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 11/2014

Prospekte und Berichte

DBC Basic Return – DE000A0M6MR6

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

Prospekte und Berichte

DBC Dynamic Return – DE000A0M6MS4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

Prospekte und Berichte

DBC Opportunity – DE000A0NJGR3

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

 

Prospekte und Berichte

Die Fondsionaere – Global Invest – DE000A0MRAB5

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Prospekte und Berichte

FM Core Index Selection Fund – DE0007013658

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 11/2014

Prospekte und Berichte

FMG Flexible Strategy Fund – DE000A0YAEH5

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 5/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 11/2014

Prospekte und Berichte

Fonds für Stiftungen Invesco – DE0008023565

Verkaufsprospekt:

Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:

Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:

Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:

Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen A – DE000A1JSWP1

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt 12/2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht: 3/2015

Prospekte und Berichte

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen AI – DE000A12BPQ2

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt 12/2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

 

Prospekte und Berichte

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen T – DE000A0M8HD2

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt 12/2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Dieser Fonds wurde auf Initiative und in Kooperation mit der Shareholder Value Management AG aufgelegt. Nähere Informationen zur Shareholder Value Management AG finden Sie hier: http://www.shareholdervalue.de/

Prospekte und Berichte

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TI – DE000A12BPP4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt 12/2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Dieser Fonds wurde auf Initiative und in Kooperation mit der Shareholder Value Management AG aufgelegt. Nähere Informationen zur Shareholder Value Management AG finden Sie hier: http://www.shareholdervalue.de/

Prospekte und Berichte

H1 Flexible Top Select – DE000A1CXUZ9

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2013

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Dieser Fonds wurde auf Initiative und in Kooperation mit der VVO Haberger AG aufgelegt. Nähere Informationen zur VVO Haberger AG finden Sie hier: http://www.h1fonds.de

Prospekte und Berichte

Invesco Europa Core Aktienfonds – DE0008470337

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Invesco Global Dynamik Fonds – DE0008470469

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Invesco Passiv Plus Aktien Euro Anteilklasse F – DE000A1JSWS5

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen

Jalbjahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Invesco Umwelt und Nachhaltigkeits Fonds – DE0008470477

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

KB Vermögensverwaltungsfonds – DE000A1CXUT2

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 3/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 9/2014

Prospekte und Berichte

LAGOS – DE000A0RKY03

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Mauselus – DE000A0DPZF6

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs – DE0002160066

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

Prospekte und Berichte

MONDEOR Capital Bond Fund – DE000A1CXUW6

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 8/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 2/2015

Prospekte und Berichte

MPF Abakus – DE000A0RKY60

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

MPF Allegro – DE000A0M8HA8

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 10/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 4/2015

Prospekte und Berichte

MPF Andante – DE000A0RKY11

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

MPF Athene – DE000A0M6MX4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 10/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 04/2015

Prospekte und Berichte

MPF Crescendo – DE000A1W1MF9

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen 

Jahresbericht:
Jahresbericht 6/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

MPF Dynamic – DE000A1CXUX4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Auflösungsbericht:
Auflösungsbericht 02/2015

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 4/2014

Prospekte und Berichte

MPF Hera – DE000A1JSWN6

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresberich 12/2013

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

MPF Herkules – DE000A0RKY29

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

MPF Orthos – DE000A0M8G91

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 10/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 4/2015

Prospekte und Berichte

MPF Protection – DE000A1CXU16

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

MPF True Value – DE000A0M8HB6

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 10/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 4/2015

Prospekte und Berichte

MPF Value Invest – DE000A0NJGT9

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

MPF Waterville – DE000A0M8HC4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 10/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 4/2015

Prospekte und Berichte

Multi Asset Comfort – DE000A0RKY45

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

Multi Asset Global Vision – DE000A1CXUU0

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES – DE000A0YAEK9

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 8/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 2/2015

Prospekte und Berichte

nordIX Renten plus – DE000A0YAEJ1

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 7/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 1/2015

Prospekte und Berichte

Postbank Balanced – DE0008006263

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Postbank Europa I – DE000A1W1MD4

Verkaufsprospekt:
Deutschland: Verkaufsprospekt 7/2014

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland: Wesentliche Anlegerinformationen 7/2015

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2013

Prospekte und Berichte

Postbank Europa P – DE0009770289

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt 7/2014 

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen 7/2015

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Postbank Eurorent – DE0008006255

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Postbank Megatrend – DE0005317374

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Postbank Triselect – DE0009770370

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Premium Select Optistyle Funds – DE000A0NJGM4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2013

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Quants Multistrategy – DE000A0RKY52

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 9/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

Prospekte und Berichte

SMS Ars multiplex – DE000A1CXUY2

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Strategie Welt Secur – DE000A0DPZH2

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2013

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Strategie Welt Select – DE000A0DPZG4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 12/2013

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 6/2014

Prospekte und Berichte

Tresides Commodity One – DE000A1W1MH5

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 3/2015

 

Prospekte und Berichte

Vermögensrefugium – DE000A1CXU08

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 3/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 9/2014

Prospekte und Berichte

Vermögensstrategie FT – DE000A0NEBN4

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 30.06.14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014

Prospekte und Berichte

Vermögensverwaltung Dynamic Value – DE000A0M6MV8

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

Prospekte und Berichte

Vermögensverwaltung Global Dynamic – DE000A0RKY78

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

Prospekte und Berichte

Vermögensverwaltung Systematic Return – DE000A0M6MW6

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 11/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 5/2014

Prospekte und Berichte

VJ Global – DE000A0M8HJ9

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 3/2014

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 9/2014

Prospekte und Berichte

Wachstum Global I – DE000A0NJGU7

Verkaufsprospekt:
Deutschland:  Verkaufsprospekt

Wesentliche Anlegerinformationen:
Deutschland:  Wesentliche Anlegerinformationen

Jahresbericht:
Jahresbericht 06/14

Halbjahresbericht:
Halbjahresbericht 12/2014